One lifetime...

One lifetime...
One lifetime isn't long enough for all the things I'd like to do

Samstag, 24. Oktober 2015

Was sag ich...

... schon wieder mehr als eine Woche vorüber seit meinem letzten Post.
Seitdem habe ich soundsoviel Kubikmeter alte Backsteine bewegt, viel gekocht, den Hund bewegt, ein wenig gestrickt. Die Tage sind nach wie vor zu kurz für meine Todo-Liste.... und so gebe ich einfach täglich mein Bestes.
Und so fange ich jetzt einfach mal an. Bin gespannt, wie weit ich komme. :-)

Heute starte ich mal mit dem heutigen Tag und rolle rückwärts die Ereignisse auf.

Also: Heute, Samstag, schafften wir es ENDLICH wieder, dem Gnadenhof in KleinBiewende einen Besuch abzustatten. Es war wieder sooooo scbön. Einige Hunde begrüßten uns freudig, spielten und schmusten mit uns. Die Schweine machten sich eifrig über ihr Gemüse her und ließen sich durch uns gar nicht stören. Das Kälbchen Lotta kam neugierig zu uns, untersuchte uns erst zögerlich dann zutraulich. Wir hatten die Erlöse des Gnadenhofschranks seit Mitte August, Spielzeug und Handtücher, sowie Napf und Hundefutter im Gepäck. Und einen Pullover für Sabine, den "Peppersocks" gestrickt hat. Große Freude und ein gaaaaanz herzliches Dankeschön an alle Unterstützer, Spender und Peppersocks für die zusätzliche Kuscheleinheit.

Da Sabine noch Termine hatte, machten wir uns nach kurzem Aufenthalt wieder aus dem Staub und nutzten die Rückfahrt, um noch eine Hunderunde im Elm zu drehen.

Vormittags hatte der Spendenhund "Hope" im Lädchen noch Futter erhalten: Eine Spende für dieses tolle Tuch in Schalform, das Julia V. entworfen, gestrickt und gespendet hat.


Ebenfalls entworfen und gestrickt von Julia V. ist dieser tolle Schal aus gebürsteter Alpaca "Quetzal" von Katia. Gestrickt in 4 Farbtönen dieser wunderschönen Qualität.


Auch Petra konnte dieser Kuschel-Qualität nicht widerstehen und hat einen Überwurf gezaubert. Als Streifen in sich verjüngender Form gestrickt, wird es zusammengefügt zum Poncho. 4 Knäuel Quetzal werden hierfür benötigt.



Beide Teile sind im Original im Lädchen zu sehen, zu befühlen, anzuprobieren.

Yvonne hat ein Dreieckstuch für den Verkauf zugunsten des Gnadenhofs gespendet:

weich, leicht, vielseitig einsetzbar


Einen ganz kleinen "Überwurf" habe ich genadelt:




Pullover für einen Chihuahua-Junghund. Ganz klein. So klein, dass ich mir nicht vorstellen konnte, dass da die Kleine hineinpasst, obwohl ich ja selbst an ihr Maß genommen hatte. Aber im Vergleich zu unserem "Elefanten" hier Zuhause, wurde ich immer unsicherer. Ich war also sehr gespannt auf die Anprobe. Das Ergebnis: Der Pullover passt. Herzchen auf dem Po. Gestrickt mit Nadeln Nr. 2,25, damit kein Wind durchgeht. Sock 4, damit der Pulli in die Waschmaschine kann/darf.

Schon ein Größenunterschied zu diesen "Modellen"

Weimaraner Louis mit dem Originalpulli
Weimaraner Robin in Tirol mit dem gleichen Pulli in Blautönen
gestrickt von "Geierwally" nach meiner Anleitung auf ravelry
Hier gibt's aber nicht nur warme Hälse und Hunde, sondern auch warme Füße:

Stinos aus Hjerte Strömpegarn
gestrickt von Tine
Sneakersocken aus Opal für die Kids in Nadeshda
gestrickt und gespendet von Hannah
Für warme Männerfüße in BS
gestrickt und gespendet von Astrid
noch mehr warme Füße und Hände
Spende von Yvonne
Karla überreichte mir ein Potpourri aus Genähtem und Gestricktem:

Frühchenmützen, Handstulpen für die Männerwohngruppe und
Täschchen für Kosmetika oder Euer Handarbeitszubehör
Neugeborene und Kleinstkinder hatten Michaela und Frau St.-H. im Sinn, als sie diese Teile fertigten:

Decken für Eritrea und eine Frühchenmütze von Michaela
Decken und Mützen für Eritrea und Frühchen von Frau St.-H.
Über ihren neuen kuscheligen Begleiter aus Katia Ingenua freut sich Sabine. Krausgestrickt mit Raglan und kleinen Seitenschlitzen lässt er sich prima kombinieren und mal schnell überwerfen...


Ich werf jetzt auch, allerdings kein Tuch, sondern den Rechner an die Seite. Zeit für's Abendessen.... Und dann noch ein wenig die Nadeln schwingen.... Hier buhlen so einige Knäuel und Projekte um meine Aufmerksamkeit... :-)
Und Weihnachten ist ja auch schon bald. Heut in 2 Monaten. .... Raaaaaas. Die Zeit meine ich.

Habt noch ein schönes Wochenende und Montag einen guten Start in die neue Woche.
Da gibt es übrigens noch zwei freie Plätze im Stirnband-workshop am Dienstagabend. 18:15 - 19:30.
Im Lädchen. Kursgebühr: 5€ zzgl Material.


Anmeldung ist erforderlich. Entweder per email oder am Dienstag noch telefonisch unter 
0531 - 70 73 41 74. 

Aber jetzt:

Tschüß. Bis bald.
Eure Tine

Donnerstag, 15. Oktober 2015

So mal zwischendurch...

... am Donnerstagabend. Ganz ungewöhnlich.
Und auch nur recht kurz. Trotzdem schön.

Das spezielle Wetter - kalt, naß und grau - treibt so einige Nadelanhängerinnen in's Lädchen und mit Ihnen auch wieder Handgefertigtes.

So durfte ich zwei Paar Kindersocken aus Opal Schafpate entgegennehmen


Heide war Ende letzter Woche im Lädchen um Nachschub zu holen, heute kam ein Photo mit Strickobjekt "an der Frau": Gute-Laune-Weste aus Hjertegarn Incawool. Kraus gestrickt mit angeschnittenen Ärmeln.


Ist Ihr das nicht gut gelungen? Damit kann sie an Gudrun Sjöden's Wettbewerb "Farbstärkste Frau" teilnehmen. Was meint Ihr?

Yvonne ist überzeugter Kid-Seta-Fan: Mohair auf Seide. Das neueste Modell hat sie doppelfädig gearbeitet als RVO (Raglan von oben) mit einer verspielten Lochmusterpasse. Mit Perlen und Satinband verziert, cool in die Jeans gesteckt. Wenig schwerer als 100g.


 Für das nächste Modell hatte ich kein lebendes Modell. Also muss der Perückenkopf - hier haarlos - herhalten


Stirnband aus Merino 50, im Patentmuster gestrickt mit einem echten Knoten in der Front. Ihr benötigt ca 70g der Wolle und eine Stricknadel Nr. 8. Und dann ca 2,5 Stunden Zeit.
Oder Ihr strickt mit uns im workshop am 27.10.2015, 18:15 - 19:30 Uhr.

Wichtige Info für Alle, die gerade festgestellt haben, dass es kalt ist und es neue Mützen, Tücher oder Handwärmer braucht: Wir haben viele schöne Accessoires im Lädchen, die zugunsten des Gnadenhofs zu den bekannt günstigen Preisen verkauft werden. Sicherlich ist da auch Euer Traumteil dabei. Schaut doch mal rein.

Ich freue mich auf Euch.
Allen, die die Schulferien für eine Urlaubsreise nutzen, wünsche ich eine tolle Zeit und viele neue Eindrücke. Kommt gesund wieder.

Bis die Tage

Eure Tine

Dienstag, 13. Oktober 2015

Photos, Bilder und Kurstermine

Hallöchen,
auch heute habe ich wieder Photos und Infos für Euch.
So habe ich bereits eine mail von Angelika, die die Werkstücke für die Geburtstklinik in Eritrea sammelt und zum Hammer Forum zwecks Transport bringt. Inhalt: Groooooßes, herzliches Dankeschön für die von uns gefertigten Babydecken. Der Postbote war ein wahrer Götterbote - soooo schnell unterwegs und soooo schöne Decken im Gepäck.

Die Ankunft des Pakets für Trostteddy erwarte ich für morgen - habe es erst gestern Nachmittag weggebracht und dadurch verließ es die kleine Poststelle erst heute.

Mit Sabine Gralla vom Gnadenhof habe ich vor wenigen Minuten telefoniert. Der Einsatz ist verabredet:
Am Freitag, 04.12.2015, nachmittags, Adventsmarkt der IG Kastanienallee auf dem Kastanienhof.
Und der Gnadenhof ist mit seinem Pavillon und unseren Werkstücken wieder dabei.
Ihr erinnert Euch sicherlich, wie schön und stimmungsvoll das im letzten Jahr war. Eine sehr schöne, heimelige Veranstaltung. Unsere Nadeln fliegen schon seit geraumer Zeit und so werdet Ihr auch in diesem Jahr wieder superschöne Teile entdecken und erstehen können. Wie gehabt, gehen sämtliche Erlöse an den Gnadenhof für misshandelte Tiere in Klein Biewende.

So wie auch der Erlös, den dieses Tuch erzielt, das Julia V. entworfen, gestrickt und für den Verkauf zugunsten des Gnadenhofs gespendet hat. Wieder ein absolutes Unikat, sehr fein gestrickt aus edlen Materialien.


Für Gnadenhof, Männerwohngruppe und Frühchen hat Gabi die Nadeln fliegen lassen.
So haben wir Pulswärmer für den Verkauf zugunsten des Gnadenhofs, Handstulpen für die Männerwohngruppe und eine Baumwolldecke für die Frühchen.


Auch für die Männerwohngruppe sind diese Handstulpen, die Yvonne gestrickt hat


Hierfür verwenden wir jeweils kräftige Garne, die wärmen und waschmaschinenfest sind. Jedes Paar ist etwas anders, meist farbig variiert, damit die Bewohner der Wohngruppe ihre Handschuhe immer gleich wiedererkennen.

Für den privaten  Gebrauch hat Yvonne diese beiden Paare Handstulpen entworfen und gefertigt. Einmal aus Sockenwolle (in Blautönen), einmal aus Merinowolle mit Kaschmir und etwas Acryl, hier verziert mit besonderen Knöpfen.


Im vorletzten Post hatte ich Euch ein Photo des neuen Klassikers versprochen.
Hier ist es:


Ein zweifarbiger Schal, gestrickt aus Cashmere-Tweed und Merinowolle mit Cashmere in einer Technik, bei der die Farben abgewechselt werden und gleichzeitig jede 2.Masche tiefgestochen wird. So entsteht auf der einen Seite ein Muster, das an zweifarbiges Patent erinnert, die andere Seite erinnert an einen Webstoff. Die Kanten sind kraus gestrickt.
Dieses Muster ist wunderbar variabel. Je nachdem, welche Garnkombinationen verwendet werden, sieht dieses Modell immer wieder völlig anders aus.
Ist erstmal der berühmte Groschen gefallen, lässt sich das Muster auch wunderbar beim Fernsehschauen oder Stricktreffen arbeiten.
Gerne stehe ich Euch mit Anleitung und Garnvorschlägen zur Verfügung.
Wer aber gerne dieses Strickstück unter Anleitung beginnen möchte, hat dazu die Chance:

Dienstag, 20.10.2015, 18:15 - 19:30 Uhr 
Workshop "Knit-one-below-Schal"
Preis pro Person: 5 € zzgl des Materials

Im Workshop beginnen wir den Schal gemeinsam, erklären das Muster bzw. stricken einige Rapporte und haben natürlich auch ganz viel Spaß.
Wie gewohnt im kleinen Kreis. Deshalb ist Eure Anmeldung für den Workshop notwendig. Wir wollen ja nicht, dass Teilnehmer auf dem Tresen oder der Spüle sitzen müssen ;-)

Kommt also einfach vorbei oder ruft an während der Öffnungszeiten unter: 0531/ 70 73 41 74 .
Ich freue mich auf Euch.

Die Woche drauf, am Dienstag, 27.10.2015, wird es eine workshop zum Thema "Stirnband" geben. Modell zeige ich Euch in den nächsten Tagen. Material wird die neue Camerino sein - Merinowolle mit Cashmere. Glatt, klassisch, schööööön.

Und jetzt?
Jetzt lasse ich noch die Nadeln fliegen....

Bis die Tage.
Eure Tine

Sonntag, 11. Oktober 2015

Ein Kultpulli für Euch

Huhu,
da bin ich schon wieder. Sonntagabend. Nach einem aktiven Tag - ich versuche am Sonntag immer, so viel wie möglich aufzuholen, was unter der Woche liegengeblieben ist - nun noch ein paar Photos für Euch.
Und: Die Vorstellung des Kuschelpullis 2015/2016. Hab ich doch glatt verpennt. Auf Facebook gezeigt und im Schaufenster ausgestellt, aber erst gestern Vormittag im Gespräch bemerkt/erfahren, dass ich Euch den Pulli hier noch nicht gezeigt habe. Schande, schande. Wo waren da nur wieder meine Gedanken?

Also: Hier ist er nun.

Raglanpulli "Ingenua!
Der Pulli ist gestrickt aus Mohair "Ingenua" von Katia, mit Nadeln Nr. 8, schlicht kraus. Für guten Sitz hat er einen Raglanschnitt. Ansonsten gerade hoch, durch die lockere Strickart umschmeichelt er die Trägerin. Seitlich habe ich den Pulli mit kleinen Schlitzen versehen, damit er nach Belieben auch prima vorne in die Jeans gesteckt werden kann.


Wer das nicht mag, lässt ihn einfach gerade herunterhängen. Auch cool.


Was Ihr hier als Armabschluss seht, sind Handstulpen, die ich zu Dekozwecken über den Ärmel geschoben habe.

Der Pulli hat einen runden Halsausschnitt, der mit verkürzten Reihen gestrickt ist, damit wir nicht in dem sehr lockeren, transparenten Gestrick eine Abkettkante haben. "Verkürzte Reihen" hört sich vielleicht schwierig an, ist es aber nicht. Ich zeige Euch das gerne bei Bedarf bzw. stricken wir es im Lädchen gemeinsam. Es handelt sich nur um wenige Reihen am oberen Ende des Vorderteils.


Das Garn habe ich in mehr als 20 Farben vorrätig. Ebenso die Anleitung. Der Entwurf des Pullovers ist von mir - die Anleitung entsprechend auch. Die Raglanärmel sind eingenäht. Hiermit geben wir dem Pulli, der ja sehr locker gestrickt ist, zusätzlichen Halt. Ihr benötigt 4 Knäuel für die Größe 36-42. Der Pulli wiegt also knapp 200g. Der Materialpreis beläuft sich auf 23,80€
Strickzeit: ca. 12 Stunden

Auch ganz kuschelig, allerdings nicht durch Mohair, sondern durch gebürstetes Alpakahaar in der Garn-Neuheit "Quetzal", ist dieses riesige Einkuscheltuch von Sabine. Ideengeber war das Tuch Mara
von Madelinetosh. Wir haben es sowohl an die Wolle, als auch an das Ziel des Riesentuchs angepasst. Vier Zunahmen pro Hinreihe und 2 Zunahmen pro Rückreihe haben so ein Tuch in Bananenform ergeben, die Rippenpasse entwickelt sich aus der Maschenzahl des Grundteils.
Für diese Größe benötigt Ihr 5 Knäuel = 250g des Garns.



Kuscheltuch aus Quetzal von Sabine
Wir bleiben beim Thema Tuch.
Ich kann Euch jetzt nämlich die Tücher zeigen, die ich am Freitagnachmittag für den Verkauf zugunsten des Gnadenhofs entgegennehmen durfte.

Tücher und Loops von Patricia
Das Tuch links in intensivem Burgunder mit heller Spitze und Perlenzier hat
am Samstagvormittag bereits seine neue Trägerin beglückt
Tücher in Blau- und Petrolrönen von Patricia
Alle Tücher sind aus hochwertigen Garnen - Merinowollen, Alpaca, Schurwollen, Verlaufsgarn - in diffizilen, verspielten und sportlichen Macharten gefertigt. Teilweise mit Perlen versehen, hier das dunkelblaue Tuch rechts.
Ein Tuch von Julia V. , das sie  ebenfalls am Freitagnachmittag brachte - muss ich Euch noch vorenthalten. Ich sitze hier und suche verzweifelt mein Smartphone nach dem Photo ab.... Nix.... Etwa vor lauter Auszeichnen nicht digifiziert? Schande. Ich reiche es nach.... verraten kann ich Euch aber schon: Es handelt sich um zackige Erdtöne - uni und Verlauf. Ganz fein gestrickt. Schmal und lang. Wieder ein typisches Julia-V-Tuch :-)

Habt Ihr heute auch bemerkt, wie kalt es plötzlich geworden ist? Ich hab bei meiner Morgenrunde mit dem Hund - 1,5 Stunden durch Park und Wald - ganz schön gefroren. Hätte ich da mal solch eine Mütze gehabt....


Diese hier hat Katrin für den Verkauf zugunsten des Gnadenhofs aus reiner Schurwolle und Merinowolle  nach meiner Idee gestrickt. Die Mütze besticht durch ein besonders breites Rippenbündchen und ein voluminöses Kopfteil, das regelmäßig unregelmäßig gestreift ist.

Freitagnachmittag war ein wahres "happening" im Lädchen. Es wurde erzählt, beratschlagt, ausgesucht, verworfen, geschaut.... Austausch der Kreativen sozusagen. Ungeplant. Spontan. Zufällig.
Zu dieser Spontanrunde gesellte sich auch Karla, die auch am Freitag wieder Werkstücke für unsere Sozialprojekte "im Gepäck" hatte.

Topflappen und Regenbogenmütze für den Gnadenhof
Socken für "unsere" Männer und den Gnadenhof
petrolfarbene Mütze für "unsere" Männer
pinkfarbene Mütze für Nadeshda
Schal will noch zugeordent werden
alles gefertigt von Karla
An die ganz Kleinen, die Frühchen, hat Sabine gedacht und diese Mützen und Stirnbänder gefertigt. Sie werden mit der letzten Sendung in diesem Jahr - in der zweiten Novemberwoche - nach Stuttgart zur zentralen Verteilerstelle reisen.


Morgen machen sich Decken und Trosttierchen auf ihren Weg zu den Verteilerstellen:

13 Babydecken, gestrickt und gehäkelt, für
die Geburtsklinik in Eritrea,
die vom Hammer Forum unterstützt wird
Trösterchen, gestrickt und genäht, für
Trostteddy e.V.
Ist es nicht immer auf's Neue beeindruckend, was wir hier gemeinsam schaffen? Ich freue mich so riesig über Eure Unterstützung und die tollen Teile, die hier gefertigt werden. Die strahlenden Augen sehen wir nicht alle, erhalten aber Berichte. Und so manche strahlende Augen sehe ich ja auch im Lädchen, wenn ein Traumteil ausgesucht wird - aber auch, wenn ein Werkstück beendet oder stolz vorgeführt wird.
Es ist toll. Ich freue mich jedesmal mit. Und somit jeden Tag auf's Neue auf's Lädchen und auf Euch.
Mein herzlicher Dank gilt Euch und Eurer Unterstützung.

Zum Abschluss habe ich noch zwei Terminhinweise - 1x positiv, 1x leider Absage - für Euch.
Positiv: Am Freitag, 04.Dezember 2015, findet wieder der kleine Weihnachtsmarkt der IG Kastanienallee statt. Wie gehabt auf dem Kastanienhof.
Schade: Leider findet die Veranstaltung "Herbstlaub und Winterduft" im November in diesem Jahr nicht statt, da die Wichmann-Halle aktuell nicht buchbar ist und wir keine passende Ausweich-Lokalität gefunden haben.

Ich glaube, jetzt bin ich am Ende für heute - ob ich wohl wieder etwas vergessen habe?
Höchstens vielleicht, dass die Patch-Strickerein für Bolivien derzeit brachliegt, nachdem die Einfuhrbedingungen geändert wurden und erhebliche Einfuhrzölle auf unsere Spenden erhoben werden.
Ähnliches ist den Initiativen passiert, die für Nepal gewerkelt/gesammelt haben....
Politik versus Menschlichkeit. Schwer zu verstehen.
Nadeshda-Lieferung ist gut angekommen.
Frühchensachen, BS-Männer-Wohngruppe, Trostteddy innerhalb Deutschlands immer.
Gnadenhof: über's Lädchen.
Ich bleibe meinem Prinzip treu, mich im Vorfeld sehr genau über die einzelnen Projekte zu informieren und möglichst die Kontaktpersonen persönlich zu kennen bzw. in reger Kommunikation mit ihnen zu stehen. So erreichen wir eine höchstmögliche Sicherheit, dass unsere Werkstücke auch die angedachten Ziele erreichen.

So. Jetzt aber wirklich:
Habt noch einen schönen Abend bzw. einen guten Start in die neue Woche.
Ich werde versuchen, noch ein paar Nadeln zu stricken, damit ich Euch bald wieder einen neuen Entwurf von mir zeigen kann - da war doch was? Ach ja: Der klassische Tweedschal mit dem besonderen Kick....
Ihr dürft gespannt sein. Am Samstag durften zwei Kundinnen bereits einen Blick darauf werfen und beide waren begeistert....

Bis bald dann.

Eure Tine

Freitag, 9. Oktober 2015

Kurzmitteilung

Hallöle,
da bin ich schon wieder. Heute aber nur ganz kurz und auch ohne Photos.
Keine Photos? Warum? Das kann ich Euch sagen:
Bis ich heute dazu kam, Photos zu machen, war es schon so dämmrig, dass das Tageslicht nicht mehr ausreichte und mein Kunstlicht verfälschte die Farben der Werkstücke.
Werkstücke?
Wer mich kennt, weiß, dass dann heute wieder neue Tücher und Mützen gebracht wurden, die ich zugunsten des Gnadenhofs verkaufen darf.
Strickerinnen/Spenderinnen sind heute Julia V., Patricia "Dr. Knit", Katrin und Karla.
Ein Schal ist schon entfleucht - bevor ich ihn überhaupt noch digifizieren konnte. .... Rottöne in verschiedenen Richtungen sehr fein gestrickt.
Die anderen Tücher solltet Ihr unbedingt live anschauen. Da gibt's Merino handgefärbt, Alpaca. mit Perlen, ohne Perlen, als Schal, als Tuch, halbrund oder eckig. Eins schöner als das andere.
Samstag von 10 - 13:30 Uhr ist Eure Chance auf ganz besonders schöne Teile.... Für Euch, für ein Geburtstagskind oder schon für Weihnachten....
Auch heute durfte ich wieder Spendengarne entgegennehmen. Feines, dickes, Wolle zum Filzen, Bänder, Schmuckknöpfe.
Photos liefere ich nach, wenn ich sie gemacht habe.
Aber jetzt mache ich mich über das wundervolle Cashmere-Tweed von Schulana her - das muss auf die Nadeln und in ein klassisches Modell für den Liebsten einfließen.
Ich lass Euch dann beim nächsten Post schon mal über die Schulter schauen.
Habt einen schönen Abend und einen guten Start in's Wochenende.
Einige von Euch darf ich sicherlich morgen Vormittag im Lädchen begrüßen.

Bis dann
Eure Tine

Donnerstag, 8. Oktober 2015

Weiter geht's

.... auch heute mit Photos und Berichten.
Will ich Euch doch unbedingt Petra's Version der Jacke Niendorf von Jutta Bücker zeigen. Gestrickt hat sie die Jacke aus "Harmonie" von Cheval Blanc. Aufwändig gearbeitet, liebevoll verziert....
Ca eine Woche könnt Ihr sie (die Jacke) live im Lädchen bewundern.



Kleine Blümchen am rückwärtigen Halsausschnitt
Perlchenzier am Vorderteil
Steffi mag's zackig und hat Loops gestrickt. Nach einer Anleitung von garnstudio.com
120cm gestrickt und dann zusammengenäht.

Katia "Darling" in Buntstiftfarben und Hjertegarn Basic in schwarz
Opal 6-fach Regenwaldkollektion mit Hjertegarn Basic in anthrazit
Erinnert Ihr Euch an den Sommerponcho, den wir zuerst in schwarz gezeigt haben und dann in verschiedenen anderen Farben?
Anne hat ihre Variation fertiggestellt:

Cheval Blanc "Baya", 9 Knäuel
Detail-Aufnahme Halsausschnitt
Petra zeigt Socken aus der Opal Gallery, Färbung "Wegweisende Lokomotive". Das Muss für Eisenbahn-Liebhaber...


Am Montag verschicke ich Pakete für die Geburtsklinik in Eritrea und für Trostteddy e.V.
In diesem Zusammenhang machte ich mich heute daran, vorliegende Rohlinge zu konfektionieren, damit die Montag mit auf die Reise können.

gestrickt von Steffi, erweckt von mir
Comfort Doll gestrickt von Claudia, erweckt von mir
Der dritte "Geselle" steht Kopf..... ;-)


Yvonne und Anne übergaben heute weitere Spendenwollen. Garne, die wir für unsere sozialen Projekte nutzen können. Sockenwollen, dicke Garne für Handstulpen und Plüschgarne für...? Da fällt uns noch etwas Tolles ein.

Toll ist aber auch die neue Opal X-Large 8-fach Sockenwolle, Färbung Wintermond. Heute eingetroffen und in's Regal gezogen. Schaut mal:

Opal X-Large 8-fach, 10,75€ / 150g

Genial für Haussocken (homesocks) und Accessoires. Bequem und strapazierfähig.

Jetzt lass ich mal wieder die Nadeln fliegen.... sind doch mehr Ideen im Kopf als Strickzeit am Tag.
Habt noch einen schönen Abend/Tag.

Eure Tine