One lifetime...

One lifetime...
One lifetime isn't long enough for all the things I'd like to do

Sonntag, 6. September 2015

Gestricktes bei Regenwetter

Huhu,
heute ganz und gar Regenwetter. Welch ein Glück, dass ich es irgendwie geschafft habe, eine Regenlücke für den Hundespaziergang zu erwischen. Zu anderen Zeiten wäre ich sonst sicherlich plitschnass geworden. Aber so fand ich es klasse: So richtig vom Wind durchblasen lassen. Das mag ich - solange es nicht so arg ist, dass frau sich vor herabfallenden Ziegeln und Ästen in Acht nehmen muss.
Jetzt bin ich an den Schreibtisch zurückgekehrt, habe ich doch gestern Abend noch festgestellt - danke Claudia für den Tipp, woraufhin ich nochmals das Smartphone genau durchsah - dass ich Euch noch einige Dinge vorenthalten habe.

Das hole ich doch jetzt gleich mal nach:

Da haben wir ein Frühchen-Set, bei dem in der Endphase ganz und gar die Nadeln glühten, denn es sollte doch unbedingt noch Mittwochabend fertig werden und gleich im Lädchen bleiben :-)

Frühchen-Set pastell, gestrickt von Claudia
Heide hat eine Mütze mitgebracht, die passenden Regenwurmsocken sind noch in Arbeit


Astrid dachte an die Tiere auf dem Gnadenhof und dass ja auch im Winter die Frühstückseier kalt werden - wups, gibt's lustige, gefilzte Zipfelmützen, die ich zugunsten des Hofes verkaufen darf.


Ebenfalls an die Tiere auf dem Gnadenhof dachte die Spenderin der folgenden, handgefertigten Werkstücke:

Schlüsselbänder
bestickte Umhängetasche für besondere Anlässe
lässiger Punkte-Loop aus Baumwolle
Blumenmuster-Loop genäht in sanften Tönen, Baumwolle
Steffi hat ein Clapotis aus Hjertegarn Arezzo Lin gestrickt (Baumwolle mit Bambus und Leinen).
Kühles Garn, kühler Farbton, cooles Design = Traumtuch.


Ich habe Hannah's Spendentüte geleert und noch ein Paar Frühchensocken gestrickt. 10g reichten gerade aus.


Am frühen Nachmittag ist mein Citron von der Nadel gehüpft, gerade gönnt es sich ein wohligwarmes Wollbad. 72g Lacegarne habe ich vernadelt mit Nadel Nr. 4. Gezeigt wird es später - nach dem Bad und der Spannaktion.
Aber ich zeige Euch mal ein Photo des Originals von Hillary Smith Callis:


Im Original klein und fein, jedoch beliebig erweiterbar. Gut erklärt und stressfrei zu stricken, außer frau mag es nicht, mehrere hundert Maschen in einer Reihe arbeiten zu dürfen.
Außer in den Zunahmereihen ist das Tuch m.E. stricktreff-tauglich.

Ich hole es jetzt mal aus seinem Bad und schenke ihm die endgültige Form.
Euch wünsche ich noch einen schönen Nachmittag /Abend.

Bis bald

Eure Tine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen