One lifetime...

One lifetime...
One lifetime isn't long enough for all the things I'd like to do

Montag, 29. Juni 2015

Eeeendlich

Lang hat's gedauert, bis ich mich wieder melde. Es war aber auch ne turbulente Woche. Manchmal ist dann nicht nur das Akku meines Smartphone leer.
Bestimmt wundert Ihr Euch auch, dass immer noch nicht die angekündigte Mohairjacke zu sehen ist. Des Rätsels Lösung: Ich hatte andere Projekte vorgezogen.
Und so kann ich Euch heute ein Teil zeigen, dass auch bei höheren Temperaturen gestrickt werden kann. Es ist aus der "Alto" von Cheval Blanc, 100% Baumwolle, und mit Nadeln Nr 4 und ca 300 g Verbrauch in einem überschaubaren Zeitraum zu fertigen. Praktisch und lässig: Der Sommerponcho mit winddurchlässigem Lochmuster.


Detailphoto Lochmuster
Das Baumwollgarn läuft 105m / 50g und ist in diversen hellen und dunklen Farben vorrätig. 2,50€/50g
Das wäre doch sicherlich noch etwas für Euren Urlaubskoffer. Leicht zu stricken. Super zu tragen. Und sooooo variabel einsetzbar. Maschinenwäsche möglich.

Auch für die Schultern ist dieser Sundry, den Katrin für den Gnadenhof gestrickt hat und der sich nur eine gute Stunde bei mir aufhielt, bis er die Weiterreise antrat. Er ist aber auch schöööööön.


Das Clapotis-Tuch ist sehr beliebt. Ausdrucksvoll, vielseitig einsetzbar, einfach zu stricken und immer wieder schön. So kann ich Euch heute gleich 3 Variationen zeigen:

Clapotis aus Hjerte Arezzo Lin,
gestrickt von Steffi
Clapotis aus Malabrigo Sock, Farbe arco iris
gestrickt von A.B.
Clapotis aus Malabrigo Sock in schokobraun
gestrickt von Yvonne
Kalt war's in den letzten Wochen, zumindest viel kälter, als es sonst im Juni üblich ist. So ist es kein Wunder, dass Gabi sich ruhig mal an dicke Socken aus Opal 8-fach gemacht hat. Und hier sind sie:



Meine Ma nadelt auch wieder - aktuell sind Mütze und Socken für die Frühchen der Privatinitiative frühchenstricken.de entstanden. Ein passender Pucksack ist bereits in Arbeit ;-)


Ich bedanke mich bei allen HelferInnen für die Unterstützung und das Zeigendürfen der gefertigten Projekte.

Jetzt noch in eigener Sache:
Kennt Ihr das? Ihr macht über einen langen Zeitraum kontinuierlich etwas mehr, als eigentlich in den Tag passt. Irgendwann bemerkt Ihr, dass Ihr morgens nicht ausgeschlafen seid, dass Ihr Dinge vergesst, dass Ihr Eure ToDo-Liste auch mit den ausgeklügelten Tricks nicht mehr bewältigt. Panik steigt in Euch hoch. Ihr strengt Euch noch mehr an. Es wird nicht besser, sondern schlimmer. Jetzt fängt auch noch der Kopf an zu dröhnen. Spätestens an diesem Punkt heißt es: PAUSE. DURCHSCHNAUFEN. 

So geht es mir zur Zeit und aus diesem Grunde mache ich eine Sommerpause.

Vom 13.Juli bis zum 08.August ist WollArt geschlossen.

Bitte berücksichtigt dies bei Eurer Projektplanung/ Urlaubs-Strickzeug-Planung.

Natürlich melde ich mich vorher hier aber noch. Ich habe so im Gefühl, dass ich am Mittwoch schon wieder einige schöne Dinge photographieren darf - da könnt Ihr dann zeitnah auf einen blogpost achten.
Jetzt wünsche ich Euch einen schönen Abend bzw. Tag, wann immer Ihr diese Zeilen lest.

Bis bald

Eure Tine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen