One lifetime...

One lifetime...
One lifetime isn't long enough for all the things I'd like to do

Sonntag, 7. Juni 2015

Da bin ich - tatsächlich noch heute am Sonntag

... gerade ist es 23:17.
Der Sonntag ist schon wieder vorüber und noch so viel von der ToDo-Liste übrig :-(
Aber a bisserl was is scho gschafft.

Der Tag startete mit der Umsetzung des guten Vorsatzes , möglichst häufig die Bewegungschance zu nutzen. So gab's ne große Hunderunde und dann noch eine kleine Fahrradstrecke. Belohnung waren frische Brötchen von der Dampfbäckerei. Mmmmmhh. Die mag ich echt supergern.

Um die Mittagszeit schaffte ich es tatsächlich - auch jetzt war ich per Fahrrad unterwegs (stolz) -
zum Flohmarkt in der Friedensallee zu düsen. Tolle Leute, super Wetter, umfangreiches Angebot und noch ganz liebe Frauen getroffen :-D
Prompt hörte das Strahlen nicht mehr auf. Gut so :-)

Parksituation bei meiner Ankunft :-)

.Vor lauter Begeisterung verpasste ich im weiteren Verlauf meines Besuchs noch Photos zu machen.

Im Laden klappt das besser (da sind dann auch die Besucherinnen da, die mich erinnern... ) und so kann ich Euch heute ein Paar Mustersocken in rot zeigen, die Petra nach der Anleitung "Kleine Zöpfe ganz groß" aus dem Handbuch "Socken to go" gestrickt hat. Verwendet hat sie die Sock 4 von Hjertegarn.


Erinnert Ihr Euch an den "Leiterloop" aus der Kleo? Dieses lässige Teil, für das wir eine Strickpackung erstellt haben? 
Dann schaut doch mal, ob ihr ihn hier wiedererkennt: Steffi hat den Leiterloop aus der "Candy" von Katia gestrickt. Sozusagen das farbenfrohe Modell :-D


Auch in dieser Woche hatte das Thema charity wieder großen Stellenwert. So brachte Gabi einen Männerschal für die Braunschweiger Wohngruppe - Ihr merkt schon: in diesem Jahr arbeiten wir fleißig vor, um nicht vor Weihnachten noch in Zeitnot zu geraten

Männerschal zweifädig aus dickem anthrazitfarbenen und dünnem roten Lacegarn
Für den Verkauf zugunsten des Gnadenhofs ist ein weiteres Paar Socken mit Hebemaschenmuster entstanden


und die weiß-rosa Decke für Eritrea bekommt Gesellschaft




Die Decken sind 60x60 cm groß, wiegen zwischen 170 und 230 g und benötigen ca 8 Std. Häkelzeit. Sie werden von der Mitte aus in Runden gehäkelt - wie ein grooooßes Granny Square. Geschlossen in Stäbchen, damit die Babies nicht mit ihren Fingerchen hängenbleiben.

Das neue Pullovermodell warf seine Schatten voraus

Netzpatent aus Cotombino, Nd. 6mm
und nun kann ich auch das fertige Teil zeigen


500g der Cotombino habe ich verstrickt. Die Puppe hat eine Gr. 36. 
Und schaut: Da ist auch nochmals der Leiterloop. 

Ich darf außerdem zeigen:

Gingko-Tuch von Katrin aus Lammwolle/Baumwolle
Blätterjacke aus Lima, gestrickt von Sabine G.-Sch.
Die Anleitungen für beide Teile habe ich im Laden.

Freitagabend erhielt ich noch eine Spende an Frühchensachen + dicke Wollmütze von Martina. 
Das Photo reiche ich nach. ... Sollte vllt. jetzt eh mal Schluss machen. Kurz vor Mitternacht werden dann doch die Augen schwer und das Hirn langsam ;-)

Ich danke Euch Allen für die Unterstützung, für Eure Zeit - Ihr habt bis hierhin gelesen - und freue mich darauf, Euch bald im Lädchen begrüßen zu dürfen. Ab Dienstag bin ich zu den gewohnten Zeiten wieder für Euch da.
Habt einen guten Start in die neue Woche - vllt. schon mit ein paar Strickrunden auf dem Balkon mit ner Tasse Kaffee noch voooor der Arbeit ;-)

Bis morgen.
Eure Tine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen