One lifetime...

One lifetime...
One lifetime isn't long enough for all the things I'd like to do

Montag, 29. Juni 2015

Eeeendlich

Lang hat's gedauert, bis ich mich wieder melde. Es war aber auch ne turbulente Woche. Manchmal ist dann nicht nur das Akku meines Smartphone leer.
Bestimmt wundert Ihr Euch auch, dass immer noch nicht die angekündigte Mohairjacke zu sehen ist. Des Rätsels Lösung: Ich hatte andere Projekte vorgezogen.
Und so kann ich Euch heute ein Teil zeigen, dass auch bei höheren Temperaturen gestrickt werden kann. Es ist aus der "Alto" von Cheval Blanc, 100% Baumwolle, und mit Nadeln Nr 4 und ca 300 g Verbrauch in einem überschaubaren Zeitraum zu fertigen. Praktisch und lässig: Der Sommerponcho mit winddurchlässigem Lochmuster.


Detailphoto Lochmuster
Das Baumwollgarn läuft 105m / 50g und ist in diversen hellen und dunklen Farben vorrätig. 2,50€/50g
Das wäre doch sicherlich noch etwas für Euren Urlaubskoffer. Leicht zu stricken. Super zu tragen. Und sooooo variabel einsetzbar. Maschinenwäsche möglich.

Auch für die Schultern ist dieser Sundry, den Katrin für den Gnadenhof gestrickt hat und der sich nur eine gute Stunde bei mir aufhielt, bis er die Weiterreise antrat. Er ist aber auch schöööööön.


Das Clapotis-Tuch ist sehr beliebt. Ausdrucksvoll, vielseitig einsetzbar, einfach zu stricken und immer wieder schön. So kann ich Euch heute gleich 3 Variationen zeigen:

Clapotis aus Hjerte Arezzo Lin,
gestrickt von Steffi
Clapotis aus Malabrigo Sock, Farbe arco iris
gestrickt von A.B.
Clapotis aus Malabrigo Sock in schokobraun
gestrickt von Yvonne
Kalt war's in den letzten Wochen, zumindest viel kälter, als es sonst im Juni üblich ist. So ist es kein Wunder, dass Gabi sich ruhig mal an dicke Socken aus Opal 8-fach gemacht hat. Und hier sind sie:



Meine Ma nadelt auch wieder - aktuell sind Mütze und Socken für die Frühchen der Privatinitiative frühchenstricken.de entstanden. Ein passender Pucksack ist bereits in Arbeit ;-)


Ich bedanke mich bei allen HelferInnen für die Unterstützung und das Zeigendürfen der gefertigten Projekte.

Jetzt noch in eigener Sache:
Kennt Ihr das? Ihr macht über einen langen Zeitraum kontinuierlich etwas mehr, als eigentlich in den Tag passt. Irgendwann bemerkt Ihr, dass Ihr morgens nicht ausgeschlafen seid, dass Ihr Dinge vergesst, dass Ihr Eure ToDo-Liste auch mit den ausgeklügelten Tricks nicht mehr bewältigt. Panik steigt in Euch hoch. Ihr strengt Euch noch mehr an. Es wird nicht besser, sondern schlimmer. Jetzt fängt auch noch der Kopf an zu dröhnen. Spätestens an diesem Punkt heißt es: PAUSE. DURCHSCHNAUFEN. 

So geht es mir zur Zeit und aus diesem Grunde mache ich eine Sommerpause.

Vom 13.Juli bis zum 08.August ist WollArt geschlossen.

Bitte berücksichtigt dies bei Eurer Projektplanung/ Urlaubs-Strickzeug-Planung.

Natürlich melde ich mich vorher hier aber noch. Ich habe so im Gefühl, dass ich am Mittwoch schon wieder einige schöne Dinge photographieren darf - da könnt Ihr dann zeitnah auf einen blogpost achten.
Jetzt wünsche ich Euch einen schönen Abend bzw. Tag, wann immer Ihr diese Zeilen lest.

Bis bald

Eure Tine

Dienstag, 23. Juni 2015

Kleiner Zwischenruf

Nachdem ich Euch am Samstag so zugetextet hatte, heute nur ein kleiner Zuruf.
Aber trotzdem wichtig.
A hatte ich versprochen, Rückmeldung zum Tierschutz-Openair zu geben: gut besucht, einiges an Interesse, einige nette Gespräche geführt und a bisserl was zugunsten des Gnadenhofs verkauft. Fleißig Visitenkarten verteilt und so hoffe ich auf "Spätfolgen" in Sachen Patenschaften und auch Verkauf unserer Handarbeiten.
Spaß gemacht hat es auf jeden Fall und über so manche Besucherin habe ich mich besonders gefreut. :-)

Am Sonntag noch auf den Nadeln und heute schon im Laden:

Tuch "Sundry" aus handgefärbter Merino, Babyalpaca und KidMohair auf Seide
gestrickt von Katrin
im Verkauf zugunsten des Gnadenhofs Klein Biewende
und hier könnt Ihr das besondere Muster nochmal besser sehen:


Noch ist es zu haben (ich hatte es heute noch versteckt). Also lauft und sichert es Euch. Soooo schön und soooooo weich.

Katrin hat außerdem eine Sommertunika aus Katia Candy und Hjerte Blend Bamboo gestrickt. Leider hatte ich keine passend gekleidete Puppe im Laden und so musste der Kleiderbügel herhalten, was der coolen Tunika leider die Ausstrahlung kürzt. Aber zeigen will ich sie trotzdem:


Das bunte Teil ist in Runden glatt rechts gestrickt, die weiße Passe kraus. Schöner tiefer Ausschnitt und direkt angeschnittene kurze Ärmel. Gebraucht hat es 6 Knäuel Candy und 3 Knäuel Blend Bamboo. So hat es eine schöne pobedeckende Länge.

Im Eifer des Gefechtes habe ich am Sonntag vergessen, Euch Petra's Hebemaschensocken zu zeigen. Gestrickt sind sie aus Hjerte Sock 4 in rot und einer Opal in bunt. Das Ergebnis ist doch wohl cool, oder? Das Muster ist aus dem Top-Buch "Socken to go". Das tolle daran: Eingängiges Muster das aber immer wieder völlig anders aussieht, je nachdem, welche Farbkombis Ihr wählt.


Vielleicht ist das ja eine Idee bzw. ein Ansporn, bei unserem grandiosen Sockenwoll-Angebot noch zuzuschlagen. Heute war es schon ganz schön trubelig, aber es sind noch wunderschöne Garne vorrätig. Es lohnt sich wirklich.

Ich mache mich jetzt auch wieder an die Nadeln. Drei Projekte sind derzeit in Arbeit:

  • die Mohairjacke - die ich Euch schon vor mehr als einer Woche versprochen hatte
  • ein Poncho mit Lochmuster aus Alto (Baumwolle) als sommerlicher Begleiter
  • eine Patchsocke - die Siegersocke aus "Think outside the socks"


Interessantes Projekt, das ich allerdings noch nicht "so nebenbei" nadeln kann.

Ebenfalls richtig bunt - sozusagen als Aufbegehren gegen das graue Wetter - sind die Booties, die Claudia wieder für den Gnadenhof gestrickt hat. Noch weilen alle Drei (Claudia und die beiden Booties) an der Küste, aber das Photo darf ich Euch schon vorab zeigen:

Babybooties aus Opal Gallery "Vereinte Herzen"
gestrickt von Claudia


Jetzt wünsche ich Euch noch einen schönen Abend.

Eure Tine

Sonntag, 21. Juni 2015

Samstag, 20. Juni 2015

Wochenrückblick und SOMMERANFANGSAKTION

Hallöle,
heute schon etwas eher als gewohnt. Sozusagen vorarbeiten, da ich ja morgen ab mittags in Sachen Tierschutz-Openair unterwegs bin.
Euer Glück: Es gibt die Photos und die Ankündigung unseres Sommeranfangsspecials schon jetzt.

Aaaaaaalso: Was war los?
Ich hab genadelt, gepackt, geschaut, vor Freude gequietscht, ausgezeichnet, photographiert, die Entdeckungsreise beschritten. Die Tage waren ganz und gar nicht langweilig. Kurzweilig sozusagen. Das Wetter ließ auch hier Raum für Wünsche, aber wir haben das Beste daraus gemacht.
Der Auftrag ist nun, das Geschehene für Euch zu sortieren und verdaubar zuzubereiten. :-)

Gleich am Dienstag gab es Besuch von Gabi, die die von ihr gestrickte Kindertasche und einen zum Teil schräg gestrickten Pullover für die gleiche kleine Lady vorführte. Ich finde, beide Teile sind ihr gut gelungen. Die Anleitungen sind aus dem aktuellen Katia Kinderheft, das im Lädchen käuflich erworben werden kann.

Kindertasche, gestrickt aus Katia Big Ribbon und Katia Candy
Kinderpulli, 3-fädig gestrickt aus Hjerte Blend Bamboo und Bommix Bamboo
Beim Besuch kam zur Sprache, dass ich Euch noch gar nicht die Decke gezeigt habe, die Gabi für die Geburtsklinik in Eritrea (Hammer Forum e.V.) gestrickt hat. Da hole ich das doch mal ganz schnell nach.


Für Nadeshda durfte ich weitere 2 Paare Kindersocken entgegennehmen. Sie sind aus der Sommersockenwolle "Fleißiges Lieschen". Ein paar Knäuel sind noch da: 4 €/100g.
DerVersand dieser Sachen erfolgt voraussichtlich Ende Juli. Das genaue Datum teile ich Euch noch mit.


Morgen findet das Tierschutz-Openair in der Brunsviga, Karlstraße, statt, bei dem sich der Verein für misshandelte Tiere e.V. vorstellt. Sabine Gralla wird auch dort sein.
WollArt ist dabei mit den Handarbeiten, die wir zugunsten des Gnadenhofs veräußern. In Hinblick auf diese Veranstaltung hatte ich ja besonders in den letzten beiden Wochen einige tolle Werke erhalten und hier gezeigt. Einiges davon ist bereits adoptiert - wie zum Beispiel die von Katrin gestrickten Tücher Sundry und Beerentraum.
Andere Stücke habe ich noch photographiert, sie wurden aber schneller erhört, als ich sie hier zeigen konnte. Ich zeige sie jetzt und vermerke, wenn sie bereits verkauft wurden.

Dieses "Multnomah" aus Merinowollen und Alpakagarnen ist ein "Neuzugang". Gefertigt von Katrin. Es wartet noch auf seine strahlende Trägerin.


Ebenfalls noch zu haben sind dieser Lace-loop, den Steffi aus einer reinen Baumwolle gestrickt hat und die Mütze von Michaela. Einen solchen Loop kennt Ihr bereits: Das 1.Exemplar war innerhalb von 2 Std. verkauft und da wir noch Garn hatten, fertigte Steffi noch einen.


Sabine näht zur Zeit viel und hat diese Kissen für den Verkauf zugunsten des Gnadenhofs gefertigt.
Sie wurden bereits 20 Minuten nachdem ich sie ausgezeichnet hatte, adoptiert. Kein Wunder, finde ich.


Eine Kundin, die selbst bis vor einiger Zeit am Laden "Anne Ecke" beteiligt war, überließ uns für den Verkauf zugunsten des Gnadenhofs ein Potpourri handgefertigter Unikate. Genäht, gestrickt, gehäkelt. Ganz unterschiedliche Themen und styles. Schaut doch mal:

Engelpüppchen - Zierrat
ein Geldsack
Tissuebox-cover - Hülle aus Wollfilz für Kosmetiktücher 

bestrickte Glasvase
(die kennt ihr schon von der gestrigen Entdeckungsreise) 
Schal, Tuch und Loop, genäht
Mütze gehäkelt von Tina
(der Loop ist verkauft)
Gerade suche ich das Photo eines Häkeltuchs aus Baumwollgarn in einem sanften mintgrün. Das Tuch ist gestern adoptiert worden. Ich kann es leider nicht mehr zeigen. Hab vergessen, es zu photographieren. Es war gehäkelt wie das WollArt-Sommernetz (findet Ihr im Reiter "Meine Anleitungen")
Und dann gibt es da noch von der gleichen Kundin ein schwarzes Neccessaire, das wunderbar als Utensilientäschchen genutzt werden kann.

Neccessaire
das DRUFF!-Magazin ist auch bei uns erhältlich
Astrid war ebenfalls aktiv. Sowohl für den Gnadenhof, als auch für die Frühchen.

Landlust-Tuch aus Hjerte Kunstgarn

Frühchendecke aus Baumwolle

Auch Ulrike war nicht untätig und überreichte mir zwei weitere Rohlinge für comfort-dolls (für Tansania), ein Scallo-pie Kindertuch für Nadeshda und einen farbenfrohen, warmen Loop, den ich auch für Nadeshda vorgesehen habe.


Ihr merkt schon beim Lesen, dass es hier einiges zu sortieren und organisieren gibt. So einige Kartons warten auf ihre baldige Abreise.
Angekommen sind mittlerweile die Patches, die in Form von Decken nach Bolivien zum Kinderheim von Pater Alfredo geschickt wurden. Die Freude war groß, Photos sind avisiert.
Leider wird es für dieses Projekt KEINE Decken mehr geben, da Bolivien die Zollbestimmungen geändert hat und die Kosten für die Warengruppe, in die die Decken fallen, einfach zu hoch sind.

Nun noch in eigener Sache:
Wer noch die Überschrift des Posts im Kopf hat, wartet auf die SOMMERANFANGSAKTION.
Hier ist sie. Haltet Euch fest.
Sommeranfang bedeutet, dass Weihnachten nicht mehr weit ist. Ein halbes Jahr bzw. 6 Monate oder 26 Wochen. Zeit, sich über die handgefertigten Präsente Gedanken zu machen. Die Hochrechnung beginnt. Wieviel Zeit benötigt Ihr, um ein Paar Socken zu stricken? Wieviele Personen möchtet Ihr damit beglücken? Wieviele Tücher sind auf Eurer ToDo-Liste? Macht Eure Planung jetzt, denn als Anschubser läuft bei uns in der kommenden Woche, von Dienstag 23.Juni bis Samstag 27. Juni, die Sockenwollen-Aktion. Die folgenden Sockenwollen erhaltet Ihr mit einem durchschnittlichen Rabatt von 30%. Solange der Vorrat reicht. Es lohnt sich! Ihr wisst ja: Socken gehen immer


Hjerte Sock 4, statt 2,75€/50g:  2 € / 50g
Hjerte Strömpegarn, statt 3,50€/50g jetzt 2,50€/50g
Opal Strandgut, statt 7,25/100g jetzt 5 €/100g


Opal Gallery, statt 7,25€/100g jetzt 5 €/100g
Opal Cotton Premium 2015, statt 7,95/100g jetzt 5,50€/100g
Opal Hundertwasser, statt 9,95/100g jetzt 7 €/100g
Cheval Blanc Balade, statt 6,40/100 g jetzt 4,50 €/100g
Opal mit Seide, statt 9,95/100g jetzt 7 €/100g
Opal 6-fach, statt 10,75/150g jetzt 7,50 € / 150g
Opal 8-fach, statt 10,75€/150g jetzt 7,50 €/100g

Greift zu, nutzt die Chance, diese tollen Garne zu Schnäppchenpreisen einzukaufen.
Ich freue mich auf Euch.
Habt ein schönes Wochenende.
Sicherlich sehe ich die eine oder andere von Euch schon morgen in der Brunsviga.

Eure Tine

Freitag, 19. Juni 2015

Entdeckungsreise Tag 10

Es gibt nicht nur Hüftgold als Minis - ich denke da ja an Mars, Milkyway u Co. - sondern auch die anderen Dinge der Begierde: Opal.
DIE Sockenwolle aus Deutschland.
Als 10g-Minis erhältlich.
Zur Deko, als Mitbringsel, für Minisocken oder Verzierungen.
Immer wieder nett anzuschauen.
Jetzt für 1€ / Knäuel - solange der Vorrat reicht.

Dienstag, 16. Juni 2015

Entdeckungsreise Tag 9

Tücher.  DAS beliebte und stets eingesetzte Accessoire.  Zum Binden, Wickeln, Drapieren. Manchmal auch nur umgelegt als wohlig warme Schulterhülle. Sehr praktisch und noch dazu dekorativ: Tuchnadeln.  Aus Horn , wie die von der dänischen Hornvarefabrik oder aus Holz, wie die von KnitPro.
Hier im Lädchen erhältlich und bis zum 20.06.2015 mit 50% Rabatt. Solange der Vorrat reicht.
Photographiert auf einem Strickdeckchen, dass Ihr gegen eine Spende von 3€ zugunsten des Gnadenhofs Euer eigen nennen dürft.

Montag, 15. Juni 2015

TERMIN für Tierliebe: 21.Juni 2015

Es steht ja schon seit einiger Zeit in der äußeren Spalte, aber heute kann ich Euch noch mit einem Link zur Veranstaltung dienen: Tierschutz Openair 2015

Ich bin am Infostand des Vereins für misshandelte Tiere. Mit unseren Handarbeiten, die zugunsten des Gnadenhofs veräußert werden.

Bitte erzählt es weiter. Wir freuen uns über jeden Besucher.

Eure Tine

Sonntag, 14. Juni 2015

Photos und mehr

Sonntagabend und ich bin schon wieder hier.
Heute nicht mit der Fortführung unserer Entdeckungsreise, sondern mit Photos von Kundenwerken/Spenden und so einigen Gedanken zur Kleidung im Sommer.

Beginnen will ich mit den Photos:

Bärbel hat uns mit Babyhäubchen überrascht. Schön weich aus Merinowolle und niedlich mit Häkelkante verziert. Zwei Farben, zwei Größen. Die Mützen darf ich zugunsten des Gnadenhofs verkaufen.


Der WollArt- "Schaukopf" ist etwas zu klein, aber ich möchte Euch das witzige Photo nicht vorenthalten.


Weiter geht's mit den unterschiedlichsten Dingen, die Birgit für den Verkauf zugunsten des Gnadenhofs gefertigt und am Freitag ins Lädchen gebracht hat. Ihr erinnert Euch: Am kommenden Sonntag, 21.06.2015, bin ich ja mit den Sachen für den Gnadenhof auf dem Tierschutz-Openair in der Brunsviga. Natürlich hoffen wir Alle, dass dort einige schöne Teile neue Eigentümer finden und wir so wertvolle Euronen für den Gnadenhof einnehmen können.

Dann schaut doch mal, was Ihr hier so alles entdeckt:

Tuch Zackenbarsch, Socken, Häkelschal, Einkaufsnetze
Yvonne hat WollArt's Leiterloop 2015 in dem dunkleren Blauton der Kleo gearbeitet. Sieht auch cool aus und passt zu sooooo vielen Sachen. Das Garn trägt sich auch bei höheren Temperaturen vortrefflich, immer weht auch ein laues Lüftchen, nichts engt ein. Das Kult-Teil. Zur Zeit habe ich noch einige Strickpackungen dafür vorrätig.


Die Mitarbeiter von Edeka Dinter im Hopfengarten/Hartgerstraße tragen Halstücher oder Loops zu ihrer Dienstkleidung. Jedes Stück ist in einer anderen Farbkombi gestaltet. Schaut es Euch ruhig mal genau an, wenn Ihr dort einkaufen geht. Ich zeige Euch heute und hier dieses Exemplar:

Leftie aus Sock 4 und Hjerte Kunstgarn
Neben den Decken, die ich derzeit für eine Geburtstklinik in Eritrea (Kontakt ist das Hammer Forum e.V.) häkele, stricke ich an einer leichten Jacke. Leicht, weil aus Kid Seta von Schulana, einem Garn, das aus 70% Kid Mohair und 30% Seide besteht.
Ihr werdet nun sagen: Mohair? Im Sommer? Ist die bekloppt? Viel zu warm.
Ich erwidere: Das ist der erste Gedanke. Aber seid mal ehrlich zu Euch selbst. Wir verbinden den Begriff "Sommer" mit Wärme, aber wirklich warm ist es in unseren Regionen doch eher selten. Und selbst in den paar warmen Wochen im Jahr, gibt es immer kühle Tage, der Weg zur Arbeit am Morgen bedarf eines leichten Jäckchens, der Zug ist entweder gar nicht oder zu stark klimatisiert, im Büro zieht die Klima-Anlage und beim Einkaufen im Supermarkt bekommen wir spätestens an den Kühltheken Gänsehaut. Wie gut, wer dann ein leichtes Jäckchen oder ein ebensolches Tuch in der Tasche hat. Ich habe damit schon sehr gute Erfahrungen gemacht. Teilweise sind auch Restaurants sehr kühl gehalten, - etwa um die Verweildauer zu kürzen? - und da leistet ein solches Jäckchen oder Tuch phantastische Dienste. Vielleicht übersteht Ihr so den Sommer ohne Erkältung durch Klimaanlage?
Ich habe die Kid Seta in ca. 30 Farben vorrätig, eine schöner als die andere. Für ein Tuch benötigt Ihr 2 Knäuel, für eine Jacke 4-5 Knäuel. Ihr merkt schon: ab 50g seid Ihr gewärmt.
Preis für ein Knäuel/25g/210m: 7,50€
Und dann noch so stylisch. Diese Jacke ist veröffentlicht in der Molly Makes 15/2015. Die Anleitung ist sehr ausführlich und gut verständlich.


Jetzt habe ich Euch hoffentlich etwas Freude bereitet und vielleicht auch Appetit gemacht.
Ich werde jetzt noch die Nadeln glühen lassen, damit ich Euch das fertige Jäckchen zeitnah präsentieren kann.
Habt noch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche.

Ich freue mich auf Euch.

Eure Tine