One lifetime...

One lifetime...
One lifetime isn't long enough for all the things I'd like to do

Sonntag, 31. Mai 2015

Immer wieder sonntags.....

....gibt's hier Neuigkeiten. Photos, Berichte, Ideen, Links.
So auch heute.
Ich versuche, sortiert zu schreiben - manchmal hüpfen ja die Ideen etwas wirr durch meinen Kopf.

Dann rolle ich doch heute mal von hinten auf.
Als letzten Punkt im vorangegangenen Post hatte ich Euch die Wollen für die Hebemaschensocken gezeigt, die ich für den Gnadenhof-Schrank stricken wollte. Inzwischen gestrickt habe. Das Muster ist aus einem kleinen Buch "Socken to go" und geht wirklich leicht von der Hand. Am unbequemsten sind die Fäden, die miteinander kuscheln wollen. Aber mit der richtigen Technik - oder ausreichend Müslischalen - ist das gut in den Griff zu kriegen. Und das Ergebnis finde ich immer wieder faszinierend:


Ich habe tatsächlich schon wieder ein Paar auf den Nadeln. Dieses Mal in für mich ganz untypischen ruhigen Beigetönen.


Ich kann Euch jetzt schon verraten, dass das Ergebnis auch mich überrascht hat.

Den weißen Netzpulli bzw. Teile dessen, sind bisher nur im Lädchen zu sehen. Ich kam nicht so zügig damit voran, wie erwartet.... Ich muss Euch also noch ein wenig vertrösten.

Der 1.Juni warf in der vergangenen Woche seine Schatten voraus: Etliche Frühchensachen wurden mir überreicht, um noch mit auf die Reise zum Verteilungsort Stuttgart zu gehen.
Schaut nur mal:

Stirnbänder von Steffi




Decken, Mützen und Regenwurmsocken von Frau St.-H.
Pucksack von Astrid
Mützen und Socken von Claudia
Decken von Michaela


Heute habe ich dann alles nochmals ausgepackt, sortiert, photographiert und kann nun morgen ein Paket mit 101 Teilen an die Privatinitiative frühchenstricken.de schicken.
Diese Zahl setzt sich zusammen aus: 13 Decken, 11 Pucksäcken, 13 Paaren Regenwurmsocken, 5 Stirnbändern, 54 Mützen und 5 Paar Socken.
Mitgeholfen haben dieses Mal: Frau St.-H., Frau M., Frau Manteufel, Karla, Claudia, Karin, Ulrike, Steffi, Michaela, Birgit, Astrid, Gabi, Tine.
Bisher haben wir hiermit in diesem Jahr 314 Teile gefertigt/gespendet. Ihr erinnert Euch: 500 Teile hatten wir uns als Zielwert gesetzt. Im Jahr 2014 hatten wir insgesamt 338 Teile gespendet.
Ich denke, wir sind wirklich gut "im Rennen".

Sendung vom 01.06.2015 - 101 Teile
Dabei vergessen wir aber nicht unsere anderen Projekte.
So hat Katrin wieder mal an "Männerwärme" gedacht und einen Loop gestrickt. Zweifädig aus einem dunkelbraunen und einem beigen-melierten Garn. Umfang 120cm. Prima zum Einwickeln.


Ebenfalls zum Einwickeln, allerdings eher für kleine Erdenbürger, sind diese beiden Decken, die Michaela gehäkelt hat. Die bunte Decke ist für Nadeshda bestimmt, die weiße Decke reist im Sommer mit dem Ärzteverein "Hammer Forum" nach Asmara/ Eritrea in eine dortige Geburtsklinik.


Ich habe sie ein wenig vergrößert, damit sie mit dem Baby "mitwachsen" kann.

rosa Garn und Schäfchen von Karin

Zusätzlich zu den Decken spendete Michaela noch Garne in rot, rosa und weiß.


Das rote Garn ist zum Teil bereits verarbeitet - unsere Steffi hat daraus einen Loop gestrickt. Voraussichtlich zieht der am Dienstag im Lädchen ein. Ich darf ihn zugunsten des Gnadenhofs in Klein Biewende verkaufen.

So ähnlich lief es ja letzte Woche mit dem türkisfarbenen Baumwollgarn, das uns Birgit spendete. Geschaut, etwas hin und her überlegt, abgewogen und für einen Wellenloop entschieden. Der Loop hat das Muster unseres Sommerloops aus der Jaipur, ist nun allerdings um einen Rapport schmaler gestrickt. Auch ihn darf ich zugunsten des Gnadenhofs verkaufen.
Der GarnRest hieraus wandert demnächst in eine Frühchendecke.



Für den gleichen Zweck hat Claudia erneut die Nadeln geschwungen. Heraus kamen zwei Paar Socken - einmal hoch, einmal als Sneaker - und wieder ein Paar ihrer niedlichen Babybooties.


Nochmals Socken, dieses Mal aber für das Nadeshda-Projekt - und demnach auch gleich mit zur bunten Decke gekrabbelt:


Jetzt hat uns der Regen schon wieder und somit ich nachher nochmal mein Strickzeug. Ich hoffe, Ihr könnt ebenfalls Eurem Hobby frönen.

Ich danke Euch für Euer Interesse, Eure Zeit hier zu lesen, die großartige Unterstützung der verschiedenen Projekte und immer wieder Eure Ideen und Rückmeldungen.

Ich freue mich auf Euch und darauf, Euch hier wieder Neues zeigen und berichten zu können.

Bis die Tage

Eure Tine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen