One lifetime...

One lifetime...
One lifetime isn't long enough for all the things I'd like to do

Donnerstag, 14. Mai 2015

Himmelfahrt - Himmlische Bilder

... und es hatte geholpert. Mehrfach. Beim Hochladen bzw. in meinem Kopf.
Bestätigt hat mir das u.A. Claudi, die sooooooo ne "Ladung" Babybooties für den Gnadenhof genadelt hat. Mit Aufbewahrungsbox geliefert. Ich begeistert, vermeintlich hochgeladen - vermeintlich halt. Peiiiiinlich.

Schaut mal:


Zwei Paar davon konnte wohl meine derzeitige Unkonzentriertheit nicht ertragen und wanderten am Samstag gleich aus. Sie wärmen jetzt Babyfüße: Das hellblau/weiße Paar vorne rechts und das ganz bunte Paar oben rechts. Die Anderen feiern noch mit ihren Kumpels  im Laden ;-)

Auch im Laden vergnügen sich diese Socken von Katrin.


Sie sind für den Verkauf zugunsten des Gnadenhofs gefertigt, in klassischen Farben, aber doch gemustert. Wenn Ihr also mal schnell ein Paar Socken braucht: Bei WollArt findet Ihr sicherlich etwas. Und ganz nebenbei könnt Ihr sogar noch Gutes tun.

Apropos "gutes Tun": Am vergangenen Wochenende nutzten wir die Menschenströme des Kastanienblütenfestes und der Veranstaltung "Frühlingsgefühle in Querum", um den Gnadenhof für misshandelte Tiere in Klein Biewende zu unterstützen.
Ihr möchtet wissen, wie?
Na so: M.Becker stellte Spielzeug, Accessoires und Socken auf ihrem Flohmarktstand auf der Kastanienallee aus. Natürlich hatte sie auch Info-Broschüren dabei und konnte so eine fast dreistellige Summe einnehmen.
Yvonne Dinter von Edeka Dinter im Hopfengarten/Hartgerstraße spendete großzügig, wie schon im letzten Jahr,  den Gewinn des Eisverkaufs am Eiswagen für den Gnadenhof.
Petra und ich hatten Tücher, Babyartikel und Spülis mit in Querum. Auch hier freute sich der Spendenhund "Hope" über Münzen und Scheine.
So kann ich also in den nächsten Tagen schon wieder einen schönen Betrag nach Klein Biewende bringen. Ich freue mich jetzt schon drauf - und natürlich auch auf den neuen Zuwachs: Einen Esel. Ich werde dann berichten.

Auch verpeilt hatte ich die Frühchendecke und weitere comfort dolls Rohlinge (für Tansania) von Gabi. Mittlerweile sind alle Teile den passenden Projekten zugeordnet. Die comfort dolls machen sich in großer Gruppe am Montag auf den Weg.


Eine Lady, die durch den Artikel in der BZ auf uns aufmerksam wurde und seitdem immer wieder Kindersocken für uns fertigt, brachte diese 3 Paare Kindersocken aus dem Sockengarn mit Baumwolle von AWV "Fleißiges Lieschen". Die Socken sind für Nadeshda bestimmt. Da sammeln wir ja auch in diesem Jahr wieder fleißig. Mitte August schicke ich die Sachen zur deutschen Kontaktperson.


Dem gleichen Projekt werden diese Socken aus einem gespendeten Verlaufsgarn zugeführt. Sie passen Menschen mit Schuhgröße 38/39 und werden sicherlich ihre(n) Liebhaber(in) finden. Gefertigt sind sie von einer weiteren Dame, die seit dem Herbst für unsere Projekte Socken strickt.


Karla strickt neben Socken auch sehr gerne Frühchensachen. Ihr konntet hier schon mehrfach ihre Mützchen und Söckchen für die neuen Erdenbürger sehen. Gestern brachte sie mir diese niedlichen Mützchen mit:


Die Frühchenbox im Laden füllt sich stetig, sodass ich Anfang Juni, am 01. Juni 2015, das nächste Paket an Petra Haas, Frühchenstricken.de, schicken werde. Abgabetermin dafür ist dann also
Samstag, 30.Mai 2015. 

Für unsere Projekte braucht's auch immer Material. Das dachte sich Julia V., deren außergewöhnliche Tücher und Westen Ihr hier schon bewundern konntet, und brachte mir eine Wollspende. Die Wollen habe ich zum Teil bereits Strickprojekten zugeordnet (so kann ich mir aus dem Verlaufsgarn und dem Curryton wunderbar einen "sundry" vorstellen  oder aus mehreren Tönen ein Tuch "Restend colour"), aber ich bin ganz sicher, dass wir da wunderschöne Sachen zaubern werden. Ihr kennt das ja: Wollen und Garne entscheiden selbst, was sie werden möchten. Frau muss lediglich den Moment abwarten, in dem die Info aufläuft ;-D


Drei Teile vom letzten Wochenende kamen besonders gut bei Euch an. Deshalb zeige ich Euch heute nochmals Photos davon bzw. in einer weiteren Version.

Da haben wir einmal die Zipfeljacke aus Malabrigo "sock" mit dem Leiterloop aus Schulana "Kleo".
Beide Teile trug Petra bei den Frühlingsgefühlen in Querum und erzeugte damit Begeisterungsstürme. Hier jetzt für Euch nochmal auf der Puppe photographiert.



4 Stränge benötigt Ihr für dieses besondere Teil. Wolle und Anleitung gibt's im Laden.
Natürlich auch für den gezeigten Loop. Dafür haben Steffi und ich ein Strickpaket erstellt - Garn incl. Anleitung.

Ebenfalls Objekt der Begierde: Der Laceloop aus Katia "Jaipur", einer sehr dünnen Baumwolle. Der Loop wird als Schal im Wellenmuster gestrickt und am Ende zusammengenäht. Auch hierfür haben wir eine Strickpackung erstellt. In schwarz/grau/weiß kennt Ihr ihn schon. Hier seht Ihr ihn in Wasserfarben. Auch wieder genial, oder?



Das hier gezeigte Exemplar fand bereits nach nur 40 Minuten im geöffneten Laden seine Liebhaberin.

Da bemerke ich gerade: Ich vergesse nicht nur, Eure Projekte hochzuladen, sondern auch, meine überhaupt zu photographieren. ohhhweh. Wann hört das bloß wieder auf.
Na, ein Gutes hat's: Ihr könnt Euch auf den nächsten Post freuen.

Ich sage ein gaaaanz herzliches DANKESCHÖN allen fleißigen Helferinnen für die tolle Unterstützung. Ihr wisst ja: Ohne Euch gäb's die vielen tollen Sachen nicht, die Welt wäre noch viel grauer und trauriger und hier im blog wäre es auch viel ruhiger.

So, fertig geschrieben für heute. Wisst Ihr, was ich jetzt mache?
Ich koch mir jetzt nen Kaffee, lege eine schöne CD auf und schnapp mir mein Strickzeug. Will doch endlich das Clapotis von Kate Gilbert aus der Malabrigo Sock fertigstellen. Und dann baden, spannen und..... photographieren ;-D

Habt noch einen schönen Abend.
Ich bin morgen ab 10 Uhr wieder im Lädchen für Euch da.
Freue mich auf Euch.

Eure Tine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen