One lifetime...

One lifetime...
One lifetime isn't long enough for all the things I'd like to do

Samstag, 18. April 2015

Quer durch den Strickgarten

Hallöchen,
da bin ich wieder. Heute ohne Katastrophen-Nachricht, aber wieder mit diversen Photos. Es war so einiges los im Lädchen und so könnt Ihr hier partizipieren.

Erinnert Ihr Euch an den Blick über die Schulter? Das Netzshirt? Es ist mittlerweile fertig und sieht nun so aus:


Hier im Lagenlook bürotauglich mit Bluse und pencilskirt kombiniert. Sieht aber auch klasse aus mit Shirt und Haremshosen oder Bluse und Jeans. Prima Kombiteil. Und wirklich schnell gestrickt.

Für die ganz Kleinen - hier für Neugeborene (Anleitung gibt's bis zum Alter von 2 Jahren) - ein süßes Kleidchen aus Baumwollbändchen. Mit Nadel Nr.6 und im Fallmaschen im Rockteil geht es rasch von der Hand und ist trotzdem leicht und weich. Für diese kleine Größe benötigt Ihr gerade mal 2 Knäuel (=100g).


Ebenfalls für die Kleinen sind in dieser Woche Schmusezwerge entstanden: Schnuffeltücher mit Zwergenkopf. Ein ganz liebenswerter Begleiter für den Nachwuchs.




Weiter geht's mit Liebenswertem für unsere Kleinen. So hat Claudia Puppenrohlinge gestrickt, ich habe mir nun endlich die Zeit genommen, sie auszuarbeiten. Gleich 2 dieser niedlichen Kerle stehen nun zum Verkauf zugunsten des Gnadenhofs in Klein Biewende.



Die gleichen Puppen fertigen wir als Rohlinge für Tansania - hier dann mit dunkler Hautfarbe und Wuschelhaaren. Da haben in dieser Woche Gabi, Astrid und Claudia genadelt

Comfort dolls von Gabi
comfort dolls von Astrid
comfort dolls von Claudia
Frühchensachen gibt es in dieser Woche von Steffi: Zwei Pucksäcke



Steffi hat sich aber auch wieder einmal einen Loop gegönnt. Speziell für sie erdacht, ist es dieses Mal ein Loop im Leitermuster. Deshalb von uns als "Leiterloop" bezeichnet. Verleitert hat er 3 Knäuel der "Kleo" von Schulana. Schön kühles Baumwollgarn, mit leinenähnlicher Haptik. Wieder mal ein Teil zum Habenwollen :-)



Für einen warmen Männerhals hat Gabi gesorgt, indem sie diesen Schal für unsere Strickaktion für eine Braunschweiger Männer-Wohngruppe genadelt hat. Was bin ich froh, dass es so häufig Fußballübertragungen im Fernsehen gibt :-)  Gabi und Hannah: Ihr wisst, was ich meine ;-)


Zum Abschluss habe ich noch eine besondere Geschichte für Euch.
In WollArt's erstem Jahr schauten Katrin und ich mal eines der Bücher von Tine Solheim an. Ich wollte ab sofort nur noch solch coole Klamotten tragen und Katrin verliebte sich in ein schwarzes, ärmelloses Kleid mit Zöpfen und Tulpenrock. Es erschien noch zu schwierig, geriet in Vergessenheit, wurde mal wieder beim Durchblättern gesehen und die Liebe erwachte erneut. Vor einiger Zeit nun war der Entschluss gefasst: Das Traumkleid sollte jetzt gestrickt werden. Schließlich hat Katrin in den Jahren immer mehr ausprobiert, diverse Muster erlernt, Rundpassen und Lochmuster genadelt. Das muss doch jetzt klappen. Die Wolle wurde ausgesucht, die Maschenprobe gefertigt und verglichen. Es kann losgehen. Jetzt ist es fertig. Hier und da haben wir das Original etwas abgewandelt, den Rock etwas weniger tulpig gestrickt und die Träger breiter. Schaut nur, wie klasse. Ich finde, es ist gelungen. (die Puppe ist etwas zu dünn. Bei Katrin sitzt es perfekt)
Gefertigt ist es aus der "Harmonie" von Cheval Blanc.



Rückenansicht

Detailphoto Rockteil
Ich glaube, jetzt habe ich alles.Oder habe ich etwas vergessen? Falls ja, bitte melden.
Ihr hattet hoffentlich Freude an den Bildern und der kleinen Geschichte zum Kleid, vielleicht ist Euch ja auch Euer nächstes Projekt in den Kopf geschlüpft.
Ich wünsche Euch einen schönen Restsamstag und noch einen wundervollen Sonntag sowie einen guten Start in die kommende Woche.

Eure Tine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen