One lifetime...

One lifetime...
One lifetime isn't long enough for all the things I'd like to do

Freitag, 3. April 2015

Eine kurze Woche liegt hinter uns - vielleicht mit einem Boxenstop morgen?

Freitag. Karfreitag. Kein Sturm mehr, aber doch noch frisch und überwiegend grau.
Sehr ruhig. Keine Party an Karfreitag.
Vielleicht steckt Ihr ja sogar noch in den letzten Ostervorbereitungen. Da wollen noch Eier gefärbt werden, die Deko etwas angepasst oder sogar die letzten Reihen gestrickt und Fäden vernäht werden.

Im Hause WollArt ist es auch ruhig. Die Seniorin will gepflegt und unterhalten werden, ich nutze die Zeit, um hier ein paar Zeilen zu schreiben und NEUE PHOTOS zu zeigen. Zwischendurch entstehen auch mal Comfort dolls für Tansania, entsprechend eines Aufrufs von "hotsock" Susanne auf ravelry in der Gruppe "Handarbeiten für caritative Zwecke". Diese Püppchen erhalten eine dunkle Hautfarbe und sehr gerne Wuschelhaare aus Fransengarn. Wir stricken die Rohlinge, Stopfen und Schminken passiert in hotsock's Umfeld. Start war vorgestern, Mittwoch, im Rahmen des charity-Stricktreffens im Lädchen. So weit ich weiß, sind schon ca 12 Stück gestrickt. Und so ähnlich werden sie dann aussehen, nachdem sie Hotsock's Werkstatt verlassen haben:

Comfort dolls, Photo von "Hotsock" Susanne
Ein Rohling sieht zum Beispiel so aus:


Aber natürlich wird auch für die anderen Projekte weitergenadelt. So hat Ulrike Frühchendecken gebracht

Decken aus Katia Tempera, cheval Blanc Sunny, Cheval Blanc Alto
Mützen und Socken für die Frühchen wurden auch genadelt

Mütze und Socken von Claudia
Mützen von Frau M.
Set aus Hjerte "Kunstgarn"
Stirnband von Karin
Für den Gnadenhof haben diesmal Claudia und Bärbel die Nadeln geschwungen:

Babybooties von Claudia
Socken aus Microfaser von Bärbel
Katrin dachte sich, noch ist es kühl, da gehen auch noch Schals und hat gleich mal einen Schal und einen Loop für "unsere" Männer gestrickt. Die Verarbeitung von zwei Fäden führt hier zur Melange.
Ich finde es immer wieder spannend, welche Effekte bzw. Farbspiele frau so erzeugen kann.


Steffi hatte Lust auf "Frühjahrs-Strick" und hat zwei Baumwoll-Loops für sich gefertigt.
Einmal ein Schnellstrickmodell mit Fallmaschen aus der "Aresis" von Schulana - mit 40 M und 8er Nadeln ein Wochenend-Projekt, das wunderbar fällt und jedes schlichte Shirt pimpt


und ein Lace-Loop aus der Katia Jaipur, einem Baumwollgarn mit 280m Lauflänge auf 50g, das in tollen Farbverläufen bei WollArt eingezogen ist. An diesem Stück habt Ihr etwas längeren Strickspaß: Nadel Nr. 3,5 , 93 M und ca. 150 g. Ein luftiger Schmuck.


Erinnert Ihr Euch noch an die kleine Tunika in pink? Ich hab sie nochmal gestrickt, leicht variiert, mit dem Wellenmuster aus diesem Loop am Saum und in rot. So sieht sie aus - gestrickt für den Verkauf zugunsten des Gnadenhofs, ist sie gestern bereits ausgezogen.


Ich hoffe, Ihr hattet wieder Freude an den vielen Stücken und habt vielleicht auch neue Ideen für Euer neues Projekt bekommen.
Ich bewege mich jetzt mal in die Küche - Zeit zum Essenmachen.
Habt noch einen schönen Tag und vor Allem

FROHE OSTERN  


Achso: Morgen, Ostersamstag, bin ich zu den normalen Samstagzeiten im Laden.  Vielleicht sehen wir uns ja?

Eure Tine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen