One lifetime...

One lifetime...
One lifetime isn't long enough for all the things I'd like to do

Montag, 9. März 2015

Landunter im Hause WollArt

Na, so sagt man. Landunter nicht in form von Überschwemmung. Zum Glück. Alle Wollen schön im Regal und trocken. Landunter eher gemeint in Sachen Arbeitsaufkommen, Sich-teilen-sollen-wollen-müssen.
Ihr habt Euch sicherlich schon gewundert, dass es hier in den letzten Wochen so ruhig ist. Das Landunter geht jetzt in die 6.Woche und scheint sich noch hinzuziehen. Deshalb wird es leider auch noch eine Weile hier spärlich zugehen.
Heute fange ich also einfach mal an, die schönen Dinge der letzten Wochen zu zeigen :

Es gibt neue Frühchensachen



Pucksack von Steffi

Mütze von Steffi
Socken u Mütze von Claudia



Ulrike zeigt uns ein Paar Socken aus der Balade von cheval Blanc


Steffi hat mehrere Farben der neuen Opal Cotton Premium gestrickt:

Farbe Ozean
Toscana
Koralle
und ich kann die Farbe jeans zeigen

jeans
Vielleicht eine frühlingshafte Liebesbotschaft:

Schafpate "Glücksstern"
Claudia hat den Gnadenhof Klein Biewende bedacht:  Babybooties und Socken gestrickt sowie ein Picottuch gehäkelt:






eine Kundin überreichte mir Tuch und Loop, ebenfalls für den Verkauf zugunsten des Gnadenhofs



Schon jetzt denken wir an "unsere" Braunschweiger Männer und so nadelte Gabi die nächsten beiden Halsschmeichler: Ein Schal und ein loop


und von einer Mitstrickerin erhielten wir ebenfalls für die Männer dieses Paar Socken



Zeigen darf ich Euch außerdem Werke von Claudia aus Malabrigo Sock und aus Hjertgarn Kunstgarn. Beide sind doch wohl klasse.

Handstulpen aus Malabrigo Sock 
Picottuch aus Kunstgarn von Hjertgarn
Ulrike hat die Sierra delux von Schulana zu einem Tuch verarbeitet:


Hannah kam zum Photoshooting und zeigt heute einige Werke:

Rock aus Naturuld und Kid Seta
Kapuzenpulli aus der Soon von Hjerte

Pullover nach Martina Behm aus Exclusive Alpaca von Hjerte
Zipfeltunika aus Malabrigo Sock, Farbe Archangel


Ich habe einen Herrenpullover gestrickt aus der Merino 90 von Hjertegarn. Das Muster heißt "Op'n Diek" und ist von Jutta Bücker. Ich habe lediglich die Art der Raglanabnahmen und den Halsausschnitt abgewandelt. Rest wie im Original (abweichende Farben). 18 Knäuel sind nötig und eine Nadel Nr. 5.


Passenmuster  Webstich

Detail unteres Bündchen

Gestern Morgen im Wald entdeckt: Frühlingsboten


In Sachen Nadeshda gibt es gute Neuigkeiten. Eine Lieferung macht sich in den nächsten Tagen auf den Weg, dieses Mal mit Einheimischen und über ein Zoll-Lager. Wir werden Infos erhalten, wie das klappt und stricken derweil schon für die Lieferung im August.

Auch für die Frühchen stricken wir weiter. Lasst Euch bitte nicht von dem Umstand entmutigen, dass derzeit ein niedriger Bedarf angezeigt wird. Das ändert sich immer recht schnell. Unsere nächste Sendung möchte ich am 23.03. verschicken. Darin enthalten sein werden alle Teile, die bis zum 21.03. im Lädchen sind.

Der Gnadenhof Klein Biewende führt uns in seiner Kategorie "Sponsoren" auf. Auch dieses Projekt läuft mit hohem Engagement und Erfolg weiter.

Aktuell bereiten wir Ostern UND die Ausstellung "Frühlingsgefühle in Querum" am 09.Mai 2015 in Querum vor. Veranstaltungsort ist wie gewohnt das Areal der Goldschmiede Erben. Eine kleine, feine Ausstellung so ganz für die Frau :-)

Uuuups, jetzt muss ich aber weiter..... die Nadeln rufen, der Bauch knurrt, die Augen werden schon klein und kleiner. Aber Ihr seid erst mal wieder auf dem Laufenden....
Hoppla, nein, noch nicht ganz. Ich habe Euch die neue OPAL Gallery noch nicht gezeigt. Welch ein Farbrausch! Und mit 7,25€/100g zu einem angenehmen Preis.


Ich wünsche Euch eine schöne Woche und immer genügend Wolle auf den Nadeln.

Bis demnächst.
Eure Tine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen