One lifetime...

One lifetime...
One lifetime isn't long enough for all the things I'd like to do

Montag, 3. November 2014

Novemberwetter

Nach einem wundervollen Sommerabschied am vergangenen Wochenende, trumpft nun der November mit seinem berühmten Wetter auf: Bewölkt, teils regnerisch, windig, kühl (werdend). Die Gartenarbeit ist erledigt, die Möbel weggeräumt, Frau macht sich Gedanken über Weihnachtsdeko und -geschenke. Zeit zum Lesen und Nadeln. Vielleicht habe ich heute hier eine schöne Idee für Euch.

Die Umbauarbeiten im Lädchen sind beinahe abgeschlossen. Die Eine oder Andere von Euch konnte noch abends lange nach den Öffnungszeiten Licht im Laden erspähen. Platz ist jetzt mehr, Wollen können ansprechender präsentiert werden. Bisher kommt es sehr gut an.

Sehr gut an kamen auch die diversen Besuche und Spenden in der vergangenen Woche. Da kann ich Euch wieder ein Feuerwerk an Photos bieten.

So durfte ich eine Wollspende einer Dame entgegennehmen, die den Artikel in der Braunschweiger Zeitung gelesen hatte. Baumwolle, Sockenwolle, verschiedene Schmuckfarben und ein umfangreicher blauer Posten freuen sich darauf, zu wärmenden Accessoires, Puppen oder Decken verarbeitet zu werden.


Frau Mosel hatte Vorräte an einem Garn mit Lurexfaden. Prima zur Verzierung von Mützen, Schals oder Handstulpen.


Frau Vogler überreichte mir eine Tasche mit farblich und stärkentechnisch aufeinander abgestimmten Wollen, die sich prima für Handstulpen oder Tücher eignen.


Ein winziger Teil der Grüntöne ist gestern schon in diese kleine Puppe gewandert:


Sie ist zum Verkauf zugunsten des Gnadenhofs in Klein Biewende bestimmt.

Ebenfalls aufgrund des Artikels in der BZ, durfte ich diese schönen Tücher annehmen. Sie werden zugunsten des Gnadenhofs veräußert.


Das farblich changierende Dreiecktuch oben rechts ist allerdings bereits nach einem halben Tag schon ausgeflogen.

Noch bei mir, obwohl lässig, weich und warm, ist dieser Poncho, den Sabine zugunsten des Gnadenhofs gespendet hat. Ihn (den Poncho) könnt Ihr aktuell im Schaufenster betrachten bzw. natürlich ab morgen 10 Uhr im Lädchen anprobieren. 


Der Cowl, der hier ebenfalls zu sehen ist, ist aus reiner Wolle in Fair-Isle-Technik gefertigt und mit Druckknöpfen zu schließen. Ein besonders schönes Stück, das Ihr ebenfalls käuflich erwerben könnt. Der Erlös geht an den Gnadenhof. Gestrickt ist er von "Dr. Knit". 

Tina ist unser Häkelfan und hat ein Konvolut an Mützen und Armstulpen beigesteuert. Unterschiedliche Formen, Materialien, Muster. Ebenfalls im Gnadenhofschrank platziert.


Frau Metje hat an frierende Frauen, Frühchen und misshandelte Tiere gedacht, als sie mir diese schönen Sachen überreichte. Wundervolle Tücher in unterschiedlichen Formen, Techniken und Materialien, 2 gefilzte Taschen, eine Jacke sowie Pucksäcke für die ganz Kleinen. Da ist doch sicherlich etwas Schönes für Euch dabei. Denkt daran: Die Geschenkekiste will ja auch gefüllt werden.... der 24.12. naht mit großen Schritten.


Immer wieder schön anzusehen und spannend zu verarbeiten, ist Verlaufswolle, so wie die Incawool von Hjertegarn. Hannah, die seit Kurzem das Häkeln für sich entdeckt hat, hat daraus eine beanie gefertigt


und Frau Mosel beschäftigt sich mit diesem außergewöhnlichen Schal: Rippe mit geflochtenem Zwischenstück. So klasse, dass ich es Euch unbedingt zeigen möchte. Auch in unfertigem Zustand. Aber seht selbst:


Ich kann in dieser Woche zumindest ein Paar Haussocken aus der neuen Opal X-Large 8-fach, Thema Winterzauber, beisteuern. Mit Nadeln Nr. 4,5 und einem witzigen Farbverlauf sind sie schnell gestrickt und soooo gemütlich. Für Gr. 37/38 habe ich knapp 100g verbraucht und so gab es noch ein Paar Winzlingssocken für's Enkelkind.


Könnt Ihr Euch an die jeansblauen Beinstulpen der vorletzten Woche erinnern? Im gleichen Muster habe ich ein Paar aus der Balade eco von Cheval Blanc gestrickt. Mit Nadeln Nr. 4,5 und mit doppeltem Faden gearbeitet, sind sie für eine Grundschülerin gedacht. 60g Verbrauch.


Und damit der kleine Kerl in grün nicht so allein ist, habe ich gleich noch einen Kumpel - oder ist es etwas eine Kumpeline - gefertigt:


Ich bin gespannt, wer die Beiden zu sich aufnimmt.

Mein Dank gilt allen Spenderinnen, Nadlerinnen für die großzügige Unterstützung, ohne die unsere Projekte nicht laufen könnten.
Für alle Frühchenstrickerinnen hier noch wichtig: Die nächste und für das Jahr 2014 letzte Sendung macht sich am Montag, 17. November auf den Weg. Das bedeutet, dass gefertigte Stücke, die bis Samstag, 15. November um 13:30 Uhr bei mir eingehen, noch in diesem Jahr ihr Ziel - frühchenstricken.de - erreichen.

Sicherlich kommen am Mittwoch noch einige Teile dazu: Da findet unser monatliches charity-Stricken statt. Dieses Mal mit drei neuen Teilnehmerinnen. Ich freue mich drauf und hoffe, dass Alle wie gewohnt ihren Spaß haben werden. Das Treffen ist ausgebucht.

Nun habt Ihr viel gesehen und gelesen. Ich mach mich jetzt "vom Acker". 

Bis die Tage und denkt an Eure Regenschirme, wenn Ihr raus geht.

Eure Tine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen