One lifetime...

One lifetime...
One lifetime isn't long enough for all the things I'd like to do

Mittwoch, 26. November 2014

Nachlese

Ihr habt ja Recht: Es gibt hier immer ganz schön viele Photos..... Und trotzdem, es ist passiert: Ich habe nicht alles gezeigt, was hier so in's Lädchen kam. Verpennt, verpeilt, vergessen. Nicht absichtlich, einfach vom Geschehen überrollt sozusagen. Also versuche ich jetzt, nachzubessern, nachzuholen, nachzulesen und in Zukunft noch besser organisiert zu sein.

Dann lasst uns mal loslegen:
Gestern habe ich die Anleitung für die Rüschen-Pulswärmer geschrieben und so sind seit heute die entsprechenden Strickpackungen im Laden. Ebenso gibt es Strickpackungen für die Beinstulpen und den Schal "Farbiges Grau". In der Mache sind weitere Packungen. Eine nette Idee für ein Mitbringsel zum Adventskaffee, Weihnachtsplausch, eine Freundin, eine liebe Nachbarin.....

Heute habe ich die Anleitung für die fingerlosen Handschuhe geschrieben, die ich für "unsere Männer" hier in Braunschweig entworfen habe. Da wir sie aus ganz unterschiedlichen Garnen, zum Teil auch 2-fädig, arbeiten, ist eine entsprechend "offene" Materialangabe gemacht. Natürlich freue ich mich, wenn Ihr die Anleitung nutzt, um ein Paar Handschuhe für die Bedürftigen zu nadeln, gerne könnt Ihr sie aber auch für private Zwecke nutzen. Hier nochmals Photos unserer bisherigen Varianten






Die Anleitung findet Ihr hier .

Weiter geht es mit diversen Spenden für unsere Projekte. So hat Gabi wieder fleißig Schals im Patentmuster genadelt - die zweite Kiste füllt sich. Übergabe der wärmenden Accessoires für " unsere" Braunschweiger Männer ist für den 11. oder 12.12. geplant.


Für das gleiche Projekt ist dieser Schal von Steffi (die Mütze ist für die Privatinitiative frühchenstricken.de), der im Rippenmuster *3 re, 1 li* gearbeitet ist.

















Auch Astrid's Socken wandern mit in diesen Karton:


Für Nadeshda durfte ich diese beiden Paare Socken entgegennehmen - gestrickt aus Opal Schafpate


und zugunsten des Gnadenhofs in Klein Biewende stehen diese Socken zum Verkauf

Socken von Karla

gebracht von Frau Mosel, gestrickt von einer 97-jährigen Dame
Etliches an Wollspenden traf ein, manches wanderte vorübergehend in Kartons, manches ist schon auf den Nadeln....

So kamen diese Garne von Hannah - die türkisfarbene Opal ist schon in die neuesten fingerlosen Handschuhe gewandert


Wolle und Stricknadeln von Frau Vogler


Garne und eine fast fertige Weste, von Frau Mosel überbracht


Angestricktes und Garne von Frau A.







in unsere kleine Bibliothek wandern diese drei Bücher, die mir heute Frau Zengerling überreichte. Es sind total witzige Motive enthalten, teilweise sogar Gestricktes. Sicherlich findet Ihr darin auch Euer Lieblingsmotiv.


Es werden hier aber bei Weitem nicht nur Dinge für die von uns unterstützten Projekte gefertigt, sondern coole, lässige Einzelstücke und Eigencreationen. Die möchte ich Euch nicht vorenthalten.
So hat Steffi diesen Pullover aus der "Harmonie" von Cheval Blanc entworfen und gestrickt.
Was hier kaum zu erkennen ist: Der Pullover ist in unterschiedlichen Strickrichtungen gearbeitet. Das graue Teil läuft normal von unten nach oben, der Ärmel ist gleich angestrickt. Das schwarze Teil läuft quer.



Bine hat diesen schmuseweichen Schulterwärmer gestrickt, der sich auch wunderbar als Loop tragen lässt. Material: "Harmonie" von Cheval Blanc und "Kid Seta" von Schulana



Frau Mosel hat dieses außergewöhnliche Flechtwerk aus "Incawool" von Hjertegarn geschaffen. Kein Werk von Geisterhand und doch erst einmal sehr erstaunlich. Damit bringt Ihr auch geübte Strickerinnen ins Grübeln.


Yvonne hat meinen Hilferuf erhört und sich anhand kurzer Erläuterungen zu Maschenzahl und Zopfart an's Werk gemacht: Diese fingerlosen Handschuhe entstanden dabei aus "Baya" von Cheval Blanc und einem Rest "country" von Schulana


Sie sind für "unsere" Braunschweiger Männer bestimmt.

Superniedlich war Jule, als sie ihren neuen Pullover anprobieren und vorführen durfte, den Frauchen "Eschi" für sie gestrickt hat. Welch ein Strahlen bei den Anwesenden, Geschmuse, Streichelei, eine glückliche Hundedame und ein stolzes Strick-Frauchen. aber schaut selbst:


Da können doch wirklich beide superstolz und glücklich sein. Grundlage für den Pullover war ein Modell aus dem Buch "Strickideen für den Hund", das wir an Jule's Maße angepasst haben.

Hannah hatte das "Wochenende der fertigen Projekte" und kann so zu einer wahren Photoshow beitragen. Da gibt es eine Mütze - gehäkelt aus "Incawool" von Hjertegarn


ein cooles Bolero-Teil ("Seelenwärmer") aus der gleichen Wolle, ebenfalls gehäkelt. Ein Modell aus einem Häkel-Sonderheft


ein Pullover aus der "Balade eco" von Cheval Blanc, fein gestrickt mit außergewöhnlicher Kragenlösung. Ein Modell aus der letzten Verena


ein schalähnliches Wickel-Wärme-Geschoss, das in diversen unterschiedlichen Versionen drapiert werden kann


und ein Häkeltuch mit lustigen Kringelfransen


Heute Nachmittag beim Stricktreffen wurde schon an den nächsten Projekten gewerkelt und ich durfte auch schon die nächsten Spenden entgegennehmen. Die sind bisher noch nicht photographiert und so könnt Ihr Euch jetzt schon auf weitere Photos in den nächsten Tagen freuen.

Ich bedanke mich bei allen Spenderinnen für's Mithelfen und für's Zeigendürfen Eurer Werke. So ist es immer wieder spannend und kreativ - hier und im Laden.
Die ToDo-Listen werden länger, die Fähigkeiten und Techniken steigern sich kontinuierlich und Spaß bringt es ja auch. Persönliche Kontakte sind so schon zustande gekommen und so ist das Lachen immer mit dabei. Da fällt mir der Leitspruch meiner jüngsten Tochter ein:
"Der verlorenste Tag im Leben ist der, an dem Du nicht gelacht hast." Wie wahr.
Also lasst uns gegensteuern, Spaß haben, Ideen entwickeln, gegenseitig die Projekte bestaunen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen Tag.

Eure Tine



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen