One lifetime...

One lifetime...
One lifetime isn't long enough for all the things I'd like to do

Dienstag, 11. November 2014

Hallöle

Dienstagabend und schon wieder diverse Photos für Euch. Warum? Na, weil ich ja zum Teil vergessen hatte zu photographieren, aber auch, weil ich schon wieder neue Sachen hier habe. Es ist immer wieder überwältigend, finde ich.

So hatte ich Euch im letzten Post ja von Steffi's Kuschelloop erzählt. Gestern dann auch wirklich - endlich - photographiert. Schaut her:



Und so wird er gefertigt: 2 Knäuel Kid Seta, eine Stricknadel 4,5. Jetzt schlagt Ihr 70 Maschen an und strickt Rippenmuster 2 re/ 2 li. Dies so lange, bis beide Knäuel fast komplett verstrickt sind = ca. 120cm. Nun kettet Ihr im Rippenmuster ab und näht die beiden Schmalseiten aneinander.

Und diese schönen Farben sind vorrätig.....


Nicht erzählt hatte ich Euch von Petra's Kuschelpullover aus Artissimo. Dafür kann ich Euch den gleich schon zeigen. 250g leicht ist er und mit Nadeln Nr. 10 in überschaubarer Zeit zu stricken. Sanft im Farbverlauf und mit einem Lochmuster in der rundgestrickten Passe.




Weiter geht es mit dem kleinen Cape, von dem ich am Sonntag berichtete. Es ist mittlerweile fertiggestellt - Verbrauch: 3 Knäuel New Spot und je 1 Knäuel Kid Seta für Rüsche und Spitze. Aktuell könnt Ihr es im Laden betrachten, anprobieren, befühlen.



Es ist mit knapp 300g schön leicht, voluminös, warm, kuschelig und durch die Kürze und Weite hat frau eine große Bewegungsfreiheit. Meines Erachtens ein ganz außergewöhnliches Stück, das trotzdem ausgesprochen tragbar ist. 

Im Nachgang zu unserer ersten "Männer-Lieferung" in diesem Winter tat sich der Wunsch nach fingerlosen Handschuhen bzw. Raucherhandschuhen (fingerlos mit Zusatzklappe) auf. Darum habe ich mich heute gekümmert und einen Prototypen gestrickt. Photos gibt es aktuell nur auf meinem Bein mit Hundespielzeug im Hintergrund. Nicht wirklich schön. Also bitte warten....... ich mache neue Photos. Dann auch gleich mit beiden Handschuhen.

In Anbetracht der Versendung der gesammelten Frühchensachen am kommenden Montag, erreichten mich in diesen Tagen weitere Teile für diesen Zweck. So hat Karin wieder fleißig kleine Stirnbänder genadelt - "das geht so schön beim Fernsehschauen" -



Gabi brachte eine Baumwolldecke


und Ulrike zwei Decken für die Frühchen sowie ein großes Patch für Bolivien


Yvonne ist aus dem Urlaub zurück und im Gepäck fand sich dieses niedliche Kindertuch Scallo-Pie nach einer Anleitung von Martina Behm. 


Es ist mit Streifen und ohne Rüschen gefertigt für einen sportlicheren Look.

So, nun sind gleich zwei Akkus leer: Das des Rechners und mein persönliches. Spät ist es auch.
Ich wünsche Euch also eine gute Nacht, einen schönen Mittwoch, und einen schönen Platz zum Nadeln.

Bis die Tage

Eure Tine


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen