One lifetime...

One lifetime...
One lifetime isn't long enough for all the things I'd like to do

Donnerstag, 17. Juli 2014

Potpourri

Potpourri ? Hier? Auf einem Blog, der sich mit der Strick- und Häklerei beschäftigt? 
Was soll das denn?
Ich erkläre es Euch: Sowohl beim Anfertigen als auch beim Anschauen, kommen den Handarbeiterinnen die unterschiedlichsten Melodien in den Sinn. Das alles hier vereint, ergibt das Potpourri.

Starten wir mit den Kindertüchern für Nadeshda, gestrickt nach dem "Scallo-Pie" von Martina Behm. Ich habe zum einen Spendenwollen von Martina verarbeitet, die rotbunten sind aus Garnen aus meinen Vorräten.




Zu zeigen ist ein Sonnensegel, das ich aus Garnen von zwei Spenderinnen gestrickt habe. Die Kraus-Partien sind aus Alpaca boucle von Sarah, das Mohair aus einer Spende von vor zwei Wochen. Ihr erinnert Euch an den Post, der den Inhalt einer großen Spendentüte zeigte.... Der Perlenschmuck ist aus meinem Schatzkästchen beigesteuert. Das Tuch wird zugunsten des Gnadenhofs in Klein Biewende veräußert.

Weiter geht es mit Frühchensachen für frühchenstricken.de:
Karla war zu Besuch und brachte diese Mützen und Stirnbänder.


Karin mag blau und hat ebenfalls Stirnbänder für die Frühchen gestrickt.
Steffi ist mit diesen drei Stirnbändern am Start.


Karla war heute nochmals da und brachte noch dieses witzig-bunte Frühchenset, bestehend aus Mütze und Socken. 

Zum Stricktreffen brachte Claudia dieses süße Mütze-Socken-Set für die Frühchen mit



und Gabi brachte vormittags diese Baumwolldecke für die Frühchen. Hier hat sie ein royalblau für Nadelstärke 3,5 mit einer mercerisierten Bw für Nadel Nr. 2 doppelt verstrickt. Dadurch entsteht die melierte Färbung.


Steffi strickt aber nicht nur Frühchenmützen. Nee. Ganz und gar nicht. Kürzlich hatte ich Euch hier Steffi's Katzenparade gezeigt, aktuell stehen Teddies für Trostteddy e.V. auf ihrem Programm. Hier darf ich das erste Exemplar vorstellen. Schaut er nicht freundlich? Und natürlich benötigte er noch einen Gentleman-Schal. ;-)


Die Strickfee aus dem Frankenland hat die Kinder im Waisenhaus von Pater Alfredo in Bolivien bedacht und diese Patches aus Sockenwolle gestrickt. Sie sind mittlerweile in den passenden Karton gehüpft, in dem bereits weitere "Kumpel" warten. Das große Patch ist 40x40 cm, die kleinen Patches 20x20cm. Die Patches werden zu Decken zusammengesetzt, mit denen dann die Kinder kuscheln können. 


Yvonne stellt diesen Loop aus Coramie, einem Bändchen aus Baumwolle und Ramie, vor. Er ist mit Fallmaschen und Krausrippen als Schal gestrickt und am Ende zusammengenäht. Passend dazu gibt es in "Yvonne-style" noch ein passendes Haarnetz, das die Haarspange ziert.

Aus Wolle/Seide von Pflanzenfärberei Kroll und partiell einem Lacegarn in hellblau, hat Yvonne diese Weste gezaubert. Sie ist im Perlmuster gestrickt, mit einem doppelfädig gestrickten Zopf als Blende. 

Eine coole Idee, oder?


Ebenfalls eine coole Idee hatte Yvonne zum Thema Malabrigo Sock - handgefärbte Merinowolle. Das Garn: ein Traum. Der Traum wurde zur Zipfelweste. Ursprünglich glatt rechts gedacht, ist sie nun von Lochmusterpartien unterbrochen. Quer, also einmal um den Körper herum gestrickt und unterschiedlich zu drapieren.





Gabi war noch einmal in Sachen Einkaufsnetz in Aktion. Es ist aus der Katia Tempera gestrickt, der Knopf nimmt wunderbar die changierende Färbung des Garns auf. 

Ich habe mich gestern und heute mit dem Ribbelmonster angelegt: Der Hundepulli saß nicht so, wie erhofft und so wurde geribbelt..... und neu gestrickt. Morgen also neue Anprobe und hoffentlich Fortsetzung. 

Und hoffentlich Sichtung und Zeigen einer weiteren Wollspende, die ich am Samstag erhielt, die ich aber bisher nur "überflogen" habe, weil ich einfach noch nicht dazu kam, alles auszupacken, auszubreiten, zu photographieren. Aber Ihr wisst ja: Manchmal dauert es etwas länger, aber es kommt. 
Wenn nicht, bitte ansprechen. Dann ist mir etwas tatsächlich im täglichen Trubel "durchgerutscht".

So, und jetzt ist es fast Geisterstunde. Zeit für ne Mütze Schlaf, damit ich morgen wieder fit bin, um alle Fragen zu beantworten.

Denkt daran: Nur noch drei Tage, dann sind Betriebsferien.
Schaut nochmal in Eure Projekte, plant, was Ihr nadeln wollt, holt ggbf Nachschub oder stellt Fragen zum aktuellen Strickstück.

Ich freue mich auf Euch.

Eure Tine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen