One lifetime...

One lifetime...
One lifetime isn't long enough for all the things I'd like to do

Mittwoch, 2. Juli 2014

Bilderflut :-D

Juiiii, ich komm ja kaum noch hinterher. Solch eine Flut von schönen Handarbeiten..
Da hat Martina fleißig gehäkelt und schon kann ich Euch ihre Version des Luftmaschenloops zeigen. Hier genadelt aus der Katia Tempera - stylisch photographiert an der Eule.



Steffi hat einen Rüschenschal gestrickt, der im August seine Reise in Richtung Nadeshda - Weißrussland - antreten wird.

Mit auf diese Reise geht diese niedliche Babydecke, die Michaela gehäkelt hat. Knapp 70x70cm wird sie prima ein Baby wärmen.



Astrid hat aus der neuen Balade von Cheval Blanc ein Landlust-Tuch gestrickt. Ich bin noch immer am Brüten bzw. halte Ausschau nach dem passenden Schmuck. Sicher ist aber, dass es sich jetzt im Gnadenhof-Schrank einen Platz gesucht hat und dort auf seine Adoption wartet. Eure Chance auf ein wirklich farbenfrohes, stylisches Tuch.

Nur ganz kurz - genau gesagt 5,5 Stunden - hielt sich dieser gehäkelte Laceloop im Lädchen auf. Schon war er adoptiert und ziert bereits seine Trägerin. Die Anleitung habe ich im Lädchen - bewusst stelle ich sie nicht hier ein, da sich der Fehlerteufel eingeschlichen hat und ich die Anleitung vor Beginn der Arbeit erläutern möchte. Gehäkelt habe ich mit einem Lacegarn, das 600m/100g hat und einer Häkelnadel Nr. 3,5. 


Das Katzenfieber ist derzeit ausgebrochen und so konnte ich sowohl Steffi's 

als auch Yvonne's Katzenrohlinge stopfen. Witzige Gesellen und soooooo kuschelig-weich.
Sie haben sich im Korb zu den anderen Katzen, Teddybären, Puppen, Hasen und dem Krokodil Roberto gesellt. Sie werden allesamt - voraussichtlich Mitte des Monats - zum Trostteddy e.V. reisen.



Heute, Mittwoch, fand wieder unser charity-Stricktreffen statt. Zu diesem Anlass überreichte mir Christine dieses doppelte Stirnband in Rippenstrick für den Gandenhof-Schrank



und Claudi brachte Stirnbänder und Beinstulpen für die Frühchen mit. Dazugesellt hat sich das blaue Stirnband, das während des heutigen Treffens Karin von den Nadeln gehüpft ist.

Heide führte ihren Pullover aus Schulana Splendoro vor, den sie überwiegend im Fallmaschenmuster nach meinen Angaben gestrickt hat. Ein sehr schönes, schlichtes doch lässiges Teil hat sie da erschaffen.



Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an das bunte Häkeltuch in Regenbogenfarben, das wir im Rahmen des Tuchhäkelkurses gearbeitet haben. Claudia zeigte uns heute ihre Version in sanften Blautönen. Schön sieht es aus. Da lohnt sich die Arbeit.

Eine warme Poncho-Version aus Cheval Blanc Baya und Lima sowie Kid Seta darf ich hier zeigen. Das endgültige Design entwickelte sich mehr oder weniger während des Strickens, was besonders den Versatz des Rippenmusters beim Garnwechsel und die Art des Kragens betrifft. Ein schönes, bequemes Teil, das 
"eigentlich nur aus zwei Rechtecken besteht". Ehrlich gesagt war mir ganz schön warm, als wir überlegten, wie diese Rechtecke in richtiger Weise zusammengefügt werden müssen. Aber es hat geklappt und es wird sicherlich ein Lieblingsteil werden.


Jetzt hätte ich doch beinah noch Hannah's Kringelfransenloop vergessen. Er ist gehäkelt aus der pflanzengefärbten Regenbogenwolle von Kroll mit Fransen aus Kroll Merinowolle. 4 +2 Knäuel à 50g.
Was ein witziges cooles Teil ! 



So viele schöne Sachen - von fleißigen Strick- und Häklerinnen genadelt. Und jedes besonders auf seine Art und Weise. Es ist wunderbar sehen - und zeigen - zu dürfen, was hier im Umfeld des Lädchens so kreiert wird.
Ich danke allen Handarbeitsfeen für die Spenden und Erlaubnis, die Werke hier zeigen und beschreiben zu dürfen.

Ich wünsche noch einen schönen Abend und viel Spaß beim so schönen Hobby.....

Eure Tine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen