One lifetime...

One lifetime...
One lifetime isn't long enough for all the things I'd like to do

Dienstag, 22. Juli 2014

Doch noch Neues....

Doch noch geschafft: Die letzten Bilder und Infos noch auf dem Blog - vor der 4-wöchigen Sommer-Blogpause.

So kann ich Euch diese lustige Truppe zeigen: Sie ist mit Ausnahme des Puppenpärchens und einer Blaukopfkatze heute nach Meerbusch in Richtung Trostteddy abgereist. Den drei Zurückgebliebenen war es zu eng und warm im Paket und so entschlossen sie sich, auf den nächsten Transport zu warten.


Ebenfalls Wartezeit hat dieses Kindertuch "Scallo-Pie" noch vor sich. Es wird sich Ende August auf die Reise nach Nadeshda begeben - gemeinsam mit viiiiieeelen Gleichgesinnten - um dort einen Kinderhals zu wärmen.

Auch wärmen wird dieser coole Pulli aus Bommix Bamboo von Hjertegarn, den Astrid für eine ihrer Enkelinnen gestrickt hat. Na, da hat dann aber eine Hummel Grund zur Freude. :-D




Grund zur Freude hatte ich auch, als eine Nachbarin mit diesem stylischen Wollkorb ins Lädchen kam. Sowohl den Korb als auch den Inhalt hat sie unseren Aktionen gespendet. Dankeschön. Da werden wieder schöne Sachen draus entstehen. Das oben gezeigte Kindertuch ist bereits ein Werk daraus.


Katrin war im Lädchen, als Astrid mit dem Sternpullover begann und betrachtete interessiert das Heft mit Kindermodellen. Dieses Kleidchen hatte es ihr sofort angetan und so wurden mal gleich die Nadeln geschwungen und so kann sich seit Samstag Katrin's Nichte über ein neues Sommerkleid freuen.
Qualität: Ebenfalls Bommix Bamboo von Hjerte. 


Frau B. aus WOB ist ein häufiger Gast und beim letzten Besuch überbrachte sie mir diese Woll- und Sachspende von Frau G. Auch Ihnen Beiden gilt mein herzlicher Dank. 

Ich hatte Euch von Alexander berichtet, der im Rahmen des Kastanienblütenfestes über den Gnadenhof las, uns dann auch kurz danach dorthin begleitete und nun den Wunsch hat, auf seine Art den Hof zu unterstützen. Total kultig sind derzeit Loop-Armbänder und -accessoires. Alexander und Mama loopen fleißig und gerne. Einen großen Teil der entstandenen Stücke verkaufen sie zugunsten des Gnadenhofs.
Dies ist die neue Lieferung an WollArt. - Derzeit ausgezogen, weil wir ja Sommerpause haben. 

Ich habe den Hundepullover noch fertigbekommen, kann aber noch nicht mit Modellphoto punkten. Das müssen wir nach der Blogpause nachholen. Erinnert mich dran ;-)

Jetzt mache ich mich "vom Acker". Strickzeug ist gepackt, sodass ich Euch hoffentlich in 4 Wochen einige schöne Dinge zeigen kann.

Ich wünsche Euch eine gute Zeit und freue mich auf ein Wiedersehen / Wiederlesen.

Eure Tine

Donnerstag, 17. Juli 2014

Potpourri

Potpourri ? Hier? Auf einem Blog, der sich mit der Strick- und Häklerei beschäftigt? 
Was soll das denn?
Ich erkläre es Euch: Sowohl beim Anfertigen als auch beim Anschauen, kommen den Handarbeiterinnen die unterschiedlichsten Melodien in den Sinn. Das alles hier vereint, ergibt das Potpourri.

Starten wir mit den Kindertüchern für Nadeshda, gestrickt nach dem "Scallo-Pie" von Martina Behm. Ich habe zum einen Spendenwollen von Martina verarbeitet, die rotbunten sind aus Garnen aus meinen Vorräten.




Zu zeigen ist ein Sonnensegel, das ich aus Garnen von zwei Spenderinnen gestrickt habe. Die Kraus-Partien sind aus Alpaca boucle von Sarah, das Mohair aus einer Spende von vor zwei Wochen. Ihr erinnert Euch an den Post, der den Inhalt einer großen Spendentüte zeigte.... Der Perlenschmuck ist aus meinem Schatzkästchen beigesteuert. Das Tuch wird zugunsten des Gnadenhofs in Klein Biewende veräußert.

Weiter geht es mit Frühchensachen für frühchenstricken.de:
Karla war zu Besuch und brachte diese Mützen und Stirnbänder.


Karin mag blau und hat ebenfalls Stirnbänder für die Frühchen gestrickt.
Steffi ist mit diesen drei Stirnbändern am Start.


Karla war heute nochmals da und brachte noch dieses witzig-bunte Frühchenset, bestehend aus Mütze und Socken. 

Zum Stricktreffen brachte Claudia dieses süße Mütze-Socken-Set für die Frühchen mit



und Gabi brachte vormittags diese Baumwolldecke für die Frühchen. Hier hat sie ein royalblau für Nadelstärke 3,5 mit einer mercerisierten Bw für Nadel Nr. 2 doppelt verstrickt. Dadurch entsteht die melierte Färbung.


Steffi strickt aber nicht nur Frühchenmützen. Nee. Ganz und gar nicht. Kürzlich hatte ich Euch hier Steffi's Katzenparade gezeigt, aktuell stehen Teddies für Trostteddy e.V. auf ihrem Programm. Hier darf ich das erste Exemplar vorstellen. Schaut er nicht freundlich? Und natürlich benötigte er noch einen Gentleman-Schal. ;-)


Die Strickfee aus dem Frankenland hat die Kinder im Waisenhaus von Pater Alfredo in Bolivien bedacht und diese Patches aus Sockenwolle gestrickt. Sie sind mittlerweile in den passenden Karton gehüpft, in dem bereits weitere "Kumpel" warten. Das große Patch ist 40x40 cm, die kleinen Patches 20x20cm. Die Patches werden zu Decken zusammengesetzt, mit denen dann die Kinder kuscheln können. 


Yvonne stellt diesen Loop aus Coramie, einem Bändchen aus Baumwolle und Ramie, vor. Er ist mit Fallmaschen und Krausrippen als Schal gestrickt und am Ende zusammengenäht. Passend dazu gibt es in "Yvonne-style" noch ein passendes Haarnetz, das die Haarspange ziert.

Aus Wolle/Seide von Pflanzenfärberei Kroll und partiell einem Lacegarn in hellblau, hat Yvonne diese Weste gezaubert. Sie ist im Perlmuster gestrickt, mit einem doppelfädig gestrickten Zopf als Blende. 

Eine coole Idee, oder?


Ebenfalls eine coole Idee hatte Yvonne zum Thema Malabrigo Sock - handgefärbte Merinowolle. Das Garn: ein Traum. Der Traum wurde zur Zipfelweste. Ursprünglich glatt rechts gedacht, ist sie nun von Lochmusterpartien unterbrochen. Quer, also einmal um den Körper herum gestrickt und unterschiedlich zu drapieren.





Gabi war noch einmal in Sachen Einkaufsnetz in Aktion. Es ist aus der Katia Tempera gestrickt, der Knopf nimmt wunderbar die changierende Färbung des Garns auf. 

Ich habe mich gestern und heute mit dem Ribbelmonster angelegt: Der Hundepulli saß nicht so, wie erhofft und so wurde geribbelt..... und neu gestrickt. Morgen also neue Anprobe und hoffentlich Fortsetzung. 

Und hoffentlich Sichtung und Zeigen einer weiteren Wollspende, die ich am Samstag erhielt, die ich aber bisher nur "überflogen" habe, weil ich einfach noch nicht dazu kam, alles auszupacken, auszubreiten, zu photographieren. Aber Ihr wisst ja: Manchmal dauert es etwas länger, aber es kommt. 
Wenn nicht, bitte ansprechen. Dann ist mir etwas tatsächlich im täglichen Trubel "durchgerutscht".

So, und jetzt ist es fast Geisterstunde. Zeit für ne Mütze Schlaf, damit ich morgen wieder fit bin, um alle Fragen zu beantworten.

Denkt daran: Nur noch drei Tage, dann sind Betriebsferien.
Schaut nochmal in Eure Projekte, plant, was Ihr nadeln wollt, holt ggbf Nachschub oder stellt Fragen zum aktuellen Strickstück.

Ich freue mich auf Euch.

Eure Tine

Sonntag, 13. Juli 2014

Und wieder - ein Rückblick

Hallo sagt Euch zuerst einmal die Wutz, die Steffi in Form eines Spülis für den Gnadenhof genadelt hat. Ist eine lustige Wutz: Sie hat Till-Eulenspiegel-Ohren. Also eine niedersächsische Wutz ;-D


Astrid strickt gerne Landlust-Tuch "geschickt gestrickt" und immer wieder Socken. So sind diese beiden schönen Teile entstanden - das Tuch als Kindertuch aus Kuschelgarn, die Socken als Herrensocken in Gr. 43/44. Beide Teile sind bereits im Gnadenhof-Schrank eingezogen und warten auf ihren Einsatz bzw. ihre Adoption.


Eine Kundin, Christine,  hat mich völlig überrascht, als sie mir diese Babydecke überreichte. Klar hatte ich ihr mal Tipps zum Zusammennähen an einer Babydecke in Eintracht-Farben gegeben, aber dass sie diese Tipps gleich auch in eine Spendendecke für uns einbaut, hatte ich nicht erwartet. So habe ich mich dolle gefreut. Die Decke ist für Nadeshda bestimmt.


Tina hat Freude an dem Häkelloop gefunden, den ich Euch als Sommerloop vorstellte. Aktuell sind diese beiden Exemplare fertiggeworden und prompt erklärte sich Renate bereit, Modell zu sitzen.


Martina besuchte mich am Freitag im Lädchen und überreichte mir diese Wollen als Spende. Wunderbare Highland-Wolle im Tweedcharakter, eine lustige weiß-bunte Qualität und einige Knäuel einer Baumwoll-Viskose-Mischung. Die beiden erstgenannten Garne werden zugunsten des Gnadenhofs in Klein Biewende verkauft, die Baumwoll-Mischung habe ich für Kindertücher für Nadeshda angestrickt.


Sabine brachte dieses niedliche Frühchenstirnband für Frühchenstricken.de

So geht es immer voran - schon der Wahnsinn, wieviele tolle Sachen hier entstehen und wieviel Freude wir damit bereiten können. Danke allen Spenderinnen, Strick- und Häklerinnen für Eure Unterstützung.
Es geht weiter.... Die nächsten Sachen sind schon in der Pipeline.
Aber jetzt hol ich mir erst mal nen Kaffee und lass dann die Nadeln nochmal glühen.

Wünsche Euch einen schönen und spannenden - hoffentlich erfolgreichen - Fußball-Strickabend.

Wir sehen uns. 
Eure Tine

Mittwoch, 9. Juli 2014

Katzenparade

Tadaaaaaaa.
We introduce

Steffi's Katzenparade - superweich und knuddelig.
Freude für Trostteddy e.V. und den Junior.

Diese Woche noch im Lädchen.

A. war auch wieder fleißig u hat weitere Armbänder geloopt. Auch sie werden nun zugunsten  des Gnadenhofs verkauft.

Dienstag, 8. Juli 2014

Besuche

Dienstag, das Lädchen hatte wieder geöffnet und gleich durfte ich liebe Besucherinnen begrüßen.
Lustig war es wieder und interessant und kreativ. So einige Fortschritte an laufenden Projekten wurden geschafft, neue Herausforderungen angegangen.

So zeigte Gabi ihre aktuelle Version des Landlust-Tuches "Geschickt gestrickt" , gearbeitet aus Katia Bombay. Ein super Gute-Laune-Tuch.


Außerdem hat sie die Frühchen bedacht und diese beiden Stirnbänder genadelt.


Auch Katrin schaute rein und hatte dieses Schmuckstück im Gepäck: Ein Sonnensegel, gestrickt aus einem Mohair mit 85% Mohair und der Baya von Cheval Blanc. Sooooo groß und sooooo kuschelig. Prompt hatte es auch nur einen ganz kurzen Aufenthalt bei mir im Lädchen: Bereits nachmittags ist es schon wieder auf die Wanderschaft gegangen und wird sehr bald therapeutische Schultern wärmen. Mit der neuen Besitzerin freut sich "Hope", der Spendenhund des Gnadenhofs,  über eine ausgiebige "Mahlzeit".




Gabi und Katrin: Danke für's Nadeln und Zeigendürfen.

Jetzt wünsche ich Euch einen spannenden Fußballabend - oder wird es eher eine Fußballnacht?
Ich lass auf jeden Fall die Nadeln noch ein wenig fliegen.

Eure Tine

Montag, 7. Juli 2014

SOMMERPAUSE

Achtung: Die Sommerpause in diesem Jahr ist in der Zeit vom 22.07. bis 18.08.2014.
In dieser Zeit ist das Lädchen geschlossen.

Sonntag, 6. Juli 2014

Halb-Wochenrückblick

Dies war wieder eine turbulente Woche und so kann ich erneut einige Photos zeigen. 
Am Mittwoch, 02.Juli, fand unser charity-Stricktreffen Juli statt. 8 Frauen tummelten sich in der kleinen Strickküche. Lustig war's, interessant, einige neue Projekte wurden erdacht, auch Teilchen gefertigt oder fertiggestellt. Hilfe gab's und Fragen, Kuscheleinheiten, Kaffee, Kekse und Saft und ganz, ganz sicher musste niemand frieren ;-)

Eine neue Wollspende darf ich vermelden: Eine große Tüte voller unterschiedlicher Garne, von denen einige bereits in Projekte eingebunden sind. Die anderen sind in ihre schützenden Kartons gewandert und warten dort auf ihren Einsatz.



Yvonne hatte die Rohlinge für diese Katzenfamilie gestrickt, ich habe sie im Laufe der Woche zum Leben erweckt. Nun sitzen sie im Trostteddy-Korb und warten auf ihre Reise nach Bergisch-Gladbach.

Hannah wollte unbedingt das tunesisch häkeln ausprobieren. Ihr erstes Ergebnis ist dieser zweifarbige Drachenschwanz - eine eigene Version, denn er ist von zwei Seiten bis zur Mitte gehäkelt und dann zusammengenäht, damit er zwei schmale Enden hat und nicht so ganz breit endet. Gearbeitet aus Baby-Alpaca und Angora ist er ein wahres Kuschelwunder.



Hannah mag Abwechslung und Tücher und so hat sie auch gestrickt: Ein Riesen-Einkuscheltuch aus Hjertegarn Soon nach der Grundidee des Heidetuchs. Hier abgewandelt durch glatt rechts und kraus gestrickte Abschnitte. Es ist sooooo groß, dass die Schenkel um den Körper gewickelt und hinten gebunden werden können. Sehr warm und sehr praktisch.



Am Mittwoch begonnen und gestern fertig zum Lädchen gebracht, hat Christine dieses Frühchen-Stirnband. Auch diese Kiste füllt sich schon wieder :-)



Ich stelle mich gerade der Herausforderung, meinen ersten Hundepullover zu stricken. Als Unterstützung habe ich das Buch "Strickideen für den Hund" von Corinne Niessner geschnappt und stricke jetzt auf Maß mit erforderlichen Abwandlungen. Ich stricke für ein großes, sehr schlankes Tier mit langen, dünnen Beinen, weshalb ich den Pullover nicht komplett geschlossen arbeite, sondern mit Verschluss im Bauchbereich hinter den Vorderläufen. Ich werde berichten, wie sich das bewährt. Mein Weimaraner Louis ist stämmiger als der "Zielhund" und so kann ich ihn nur bedingt als Model nutzen. Ich hoffe also, ich habe richtig gemessen :-D



Ihr erinnert Euch sicherlich an den Matchsack "Be Mine". Wir konnten hier immer mal wieder neue Varianten zeigen. Heute nun Christine's Variante mit Blume und Rüschenkante. Das ist sozusagen die romantische Version des praktischen Beutels. Wie gehabt mit festen Maschen und halben Stäbchen gehäkelt aus Big Ribbon von Katia.


Aus dem Rest gab's noch einen Untersetzer für den Couchtisch..... Auch er enthält die Rüschenkante.

Da ja aber die Hände immer mal wieder eine Erholung vom dicken Bändchengarn benötigen, ist gleichzeitig auch dieses schöne Einkaufsnetz entstanden. Katia Bombay in Blautönen, verziert mit Häkelblumen.



Und aus Schweden erreichte mich dieses Photo: Eine Lochmusterjacke in Gr. 38, gestrickt aus der Schulana Splendoro. Genau 500g wiegt sie, ca. 10m sind übrig geblieben. Meines Erachtens eine sehr schöne Kombination von Lochmuster, Zöpfen und schlicht kraus gestrickten Partien. Gestrickt von meiner Ma.
Ein Schelm, der nun auf die Idee kommt, Talent sei vererbbar ;-D

Nun seid Ihr wieder auf dem neuesten Stand - schaut aber ruhig öfter hier rein, denn die nächsten tollen Sachen sind schon in der Pipeline. Habe zum Teil schon "Fertig-Meldungen" erhalten und werde somit zeitnah wieder Neues zeigen können.
So wird es nächste Woche auch wieder neue Traumstücke im Gnadenhofschrank geben. Klar gebe ich dann hier Bescheid - mit Photo.

Ich bedanke mich bei allen Spenderinnen, Strick - und Häklerinnen für's Helfen und Photozeigendürfen.
Nur mit Eurer Hilfe kann hier so viel bewegt werden. Und so machen wir die Welt ein kleines bisschen lebenswerter. 

In diesem Sinne wünsche ich Euch noch einen schönen Sonntag, einen tollen Start in die neue Woche und immer wieder Zeit für unser tolles Hobby.

Bis die Tage.
Eure Tine