One lifetime...

One lifetime...
One lifetime isn't long enough for all the things I'd like to do

Sonntag, 29. Juni 2014

Sommerstrick

Wir locken den Sommer mit Sommerstrick. Heute - am regnerischen Sonntag - habe ich den Eindruck, es ist uns nicht wirklich gut gelungen. Aber der Vorteil an dem Wetter: Die Temperaturen sind sehr gut für die Strickerin: Es klebt nichts an den Händen, die zusätzliche Wärme auf dem Schoß wird gerne gefühlt.

So hat Sabine gleich mal noch ein luftiges Picottuch aus Alpaca-Lacegarn in Kombination mit einem Designergarn gehäkelt.



Vivien hat ein Netzshirt entworfen und freestyle gestrickt. Baumwolle für Nadel Nr. 3,5 - 4

Gabi hat das "Geschickt gestrickt"(mehr) aus der Landlust genadelt. Dieses Mal aus Schulana Seta De Luxe, einer Baumwolle mit Seidenanteil.


Und auch dieses Einkaufsnetz mit lustigem Knopfschmuck aus der Katia Bombay ist von Gabi's Nadeln gesprungen. 100g ergeben eine sehr gute Größe für dieses Teilchen, das mit seinen Aufgaben wächst.


Mal nicht gestrickt oder gehäkelt, aber trotzdem von Hand gemacht, ist diese suuuuuperleckere Torte, die Katrin nach einem Landlust-Rezept gefertigt und zum Stricktreffen mitgebracht hat. MitDie viel Joghurt und lecker Erdbeeren ist sie angenehm erfrischend und gar nicht mächtig. Zur Nachahmung empfohlen. mehr



Die Spendenaktionen laufen ebenfalls weiter. So hat Sarah via Julia H. diese wunderschöne Alpaca-boucle gespendet. Sie wird dem Gandenhof zugute kommen. Vielleicht mit einem Mohair kombiniert in Form eines Sonnensegel-Tuchs? Mal sehen, was die Stricknadeln erschaffen werden.



Michaela hat sich der Frühchen angenommen und mir am Freitag diese niedliche Decke sowie die Mütze überreicht.

Steffi hat ebenfalls die Nadeln glühen lassen und diese vier Frühchendecken aus Baumwolle gestrickt. Wie gewünscht, glatt gestrickt mit Perlmusterrand. Das Schaf schaut hier sehr erfreut.



Claudia G. besuchte mich ebenfalls und brachte diese niedlichen Frühchenmützen mit Banddurchzug (besonders geeignet für Frühchen mit Versorgung über den Kopf)  


Am Samstag erhielt ich diese Wollspende von einer Kundin. Die Knäuel werden sicherlich in Socken umgewandelt, die zugunsten des Gnadenhofs veräußert werden.



Kuschelwolle von Frau Mosel - ebenfalls eine Garnspende vom Samstag - wird für Schmusekatzen für die Aktion Trostteddy e.V. verarbeitet. Die Katzen sind damit so schmusig weich. 

Jubel-Trubel war die Woche im Lädchen und so kann ich auch noch die Spenden von Frau St.-H. zeigen: Sie überreichte mir gestern Spülis und Sneaker für den Gnadenhof-Schrank



und das niedliche Frühchenset, bestehend aus Mütze und Socken.


Ich bin sehr gerührt und bedanke mich bei allen Strick- und Häkelerinnen sowie Spenderinnen ganz ganz herzlich für die tolle Unterstützung. Ihr könnt Euch vorstellen, dass bei solchen Erfahrungen in meinem Herzen auch bei Regenwetter die Sonne scheint.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag, viel Freude bei all Euren Unternehmungen und uns Allen immer genug Ideen, Zeit und Material zum Nadeln.

Eure Tine

Dienstag, 24. Juni 2014

Kundenwerke und mehr..

Diesen Matchsack kennt Ihr schon - "Be Mine" aus Katia Big Ribbon. Hier nun die Version in schwarz mit kiwigrün, etwas kleiner als bisher, mit Blümchenschmuck. Gehäkelt von Sabine für Hannah. Die Blumen sind von Julia G.


Beim Charity-Stricktreff fertigte Heide den Korpusstreifen und ich habe es nun ausgearbeitet: Eine kleine Katze für die Aktion Trostteddy e.V. 

Yvonne hat sich ans Häkeln getraut, da sie unbedingt dieses Ananastuch besitzen möchte. Hier nun das Ergebnis aus Arezzo Lin in blau und grau, gehäkelt mit Nadel Nr. 4. Da hat sich doch wohl die Mühe gelohnt!


Steffi hat sich an's Kindermützenstricken gewagt und dieses lustig bunte Modell entwickelt und gestrickt. Die kleine Maus, deren Kopf die Mütze ziert, ist 10 Monate jung. Material: Katia Bombay.


Sockenstricken geht immer: Entsprechend darf sich Sabine's Schatz über wunderbare Socken freuen. Material: Opal Aktiv, die neue Strumpfqualität mit Funktionsfaser.


Ihr seht: Es wurde wieder fleißig genadelt. Die Temperaturen unterstützen dies ja auch. Da klebt nichts an den Fingern, eher freut sich frau über etwas zusätzliche Wärme auf dem Schoß.
So soll es in den nächsten Tagen weitergehen.
Also: Nachschub holen im Hopfengarten ;-D

Ich freue mich auf Euch.

Eure Tine

Freitag, 20. Juni 2014

Herbst oder was ist das?

Ich weiß ja: Wir sollen nicht schimpfen, aber die Wechselhaftigkeit des Wetters irritiert doch schon. Gefühlt feucht und kalt wie im Herbst, zeigt doch der Kalender "Sommer" an. Irgendwie doof, die warmen Sachen anzuziehen, aber frieren ist auch doof. Was tun? 
Warme Gedanken machen und Strickzeug rausholen.
Wie? Ihr wisst nicht, was Ihr stricken sollt? Ist doch Sommer? Obwohl bei den Temperaturen auch Wolle ganz prima über die Finger gleitet, schlage ich doch einfach mal Baumwolle vor.
Zum Beispiel als Pullover - gestrickt von Steffi - mit luftigen Fallmaschen  (den Loop kennt ihr schon vom zurückliegenden Post)



in Form eines Matchsacks "Be Mine" - hier eine Version mit Blütenschmuck von Sabine G. - gehäkelt aus Big Ribbon von Katia


vielleicht auch mal lässige Sneakersocken - hier das Modell von Martina aus Strompegarn von Hjertegarn -

oder ein Paar Sneaker aus der Sommersockenwolle von AWV "Fleißiges Lieschen" mit einem hohen Baumwollanteil plus Stretch.


Ich bedanke mich bei allen ladies für die Photos und die Erlaubnis, die Projekte zu zeigen.

Habt einen schönen Tag und denkt an den Regenschirm! 

Bis denne
Eure Tine

Donnerstag, 19. Juni 2014

On tour sind.....

...... ab heute die von uns gestrickten Pinguin-Pullover. Katrin ist so lieb, sich um den Versand zu kümmern und so machen sie sich nun auf den weiten Weg nach Australien. 35 Stück sind es insgesamt geworden. Am Dienstag gesellten sich noch diese drei Exemplare zur Gruppe:


von Gabi
von Katrin
Die komplette Truppe
Nochmals ganz herzlichen Dank an alle Strickerinnen.

Für die von uns unterstützte Aktion "Stricken für Nadeshda" hat mir tablemountain Anhängeschildchen geschickt. Das Besondere: Sie sind in kyrillischen Schriftzeichen gefertigt. "Böhmische Dörfer" für mich, weshalb sie auch gleich einen Anleitungsbogen mitgeschickt hat. Supergut. So sehen die Gaben noch viel netter aus. Danke, Angelika.


Und da ich mal Lust auf Spitze hatte, habe ich dieses kleine Baby-Oberteil gestrickt. Mercerisierte Baumwolle, im Rücken geknöpft, Gr. 62/68. Die Original-Anleitung findet Ihr auf ravelry unter "Organic Baby Set". Ich habe sie etwas abgewandelt.


Ich wünsche Euch einen schönen Tag und bin mir ziemlich sicher, dass Ihr hier zeitnah Neues lesen könnt. Ich hab nämlich noch Photos von aktuell fertiggestellten Sommerprojekten...... Da ist vielleicht auch etwas für Euch dabei?

Lasst die Nadeln fliegen. Die Temperaturen passen: etwas kühler bis frisch. Da rutscht das Garn gut.

Vielleicht sehen wir uns ja auch im Lädchen? Ich habe nämlich gestern das ökologische Strumpfgarn von  Cheval Blanc erhalten. Klassische Unifarben. Das Besondere: Es wird komplett in Frankreich hergestellt aus recycelter Wolle. Klar, dass ich diese Idee unterstützen muss! Schaut's Euch an. Es lohnt sich. Und der Preis ist auch sehr freundlich: 6,50€/100g

Bis denne. Ich freue mich auf Euch!

Eure Tine

Sonntag, 15. Juni 2014

Tierschutz-Openair 2014

Hallöchen,
die Veranstaltung ist vorüber, das Wetter hielt, die Stimmung gut, wir hatten Spaß und einige nette Gespräche. Am Ende konnte ich Sabine Gralla noch den Erlös der letzten Wochen incl. des heutigen Tages überreichen, sowie gespendete Spielsachen, Leckerlis und Futter.
Ich bedanke mich auch im Namen des "Vereins für misshandelte Tiere e.V." ganz, ganz herzlich für Eure Unterstützung und Spenden.

Und wenn Ihr noch mehr über die Veranstaltung lesen möchtet, hier geht es zur offiziellen Website.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche.

Eure Tine

Sommerlicher Loop

Da bin ich schon wieder.
Ich hatte Euch ja erzählt, dass ich einen Sommer-Loop probehäkle. Und was soll ich sagen:
Es ist vollbracht. Die erste Runde war etwas wacklig, aber dann lässt es sich gut und einfach arbeiten. Das Ergebnis gefällt mir sehr gut, zumal das Teilchen durch die vielen Luftmaschen-Ketten wunderbar lässig locker und weich fällt. Sehr ähnlich einem baumwollenen Stofftuch. Also wirklich etwas für warme Temperaturen. Frau kann die unterschiedlichsten Materialien dafür verwenden und so erstaunlich viele Variationen erschaffen.
Hier findet Ihr die Original-Anleitung für den Sommer-Loop.
Mein Probe-Exemplar habe ich aus einem gut abgelagerten Designergarn gehäkelt.
Es eignen sich aber ganz prima die Bambus-Baumwoll bzw. Leinen-Baumwollgarne und natürllich auch wieder die geliebte Bombay - mercerisierte Baumwolle im Verlauf gefärbt.
Dieses Prachtexemplar hier wandert in den Gnadenhof-Schrank. Bin gespannt, wie lange es sich dort aufhält. Das rote Tuch "pour Edith" war nur ca. 1 Std. dort.....

Ein Sonntag mit Photos und für den Tierschutz

Sonntag, 15.06.2014
Tierschutz-Openair 2014 in der Brunsviga.
Unter vielen Anderen stellt sich auch der Verein für misshandelte Tiere,  Klein Biewende, vor.
Der Verein, zu dessen Gunsten unser "Gnadenhof-Schrank" existiert und immer wieder gefüllt wird. Er findet ja regen Zuspruch und so kann ich diese Neuzugänge heute zeigen. Sie werden mich gleich mit zur Brunsviga begleiten, denn sie werden dort am Stand des Vereins käuflich zu erwerben sein.
Sommermütze aus Baumwolle/Acryl und ein lässiger, superweicher Loop von Sabine S.



Ein etwas kleineres, rotes Dreiecktuch mit Lochmuster, gehäkelt. Ebenfalls eine Spende von Sabine S.

Und dieses schöne Schultertuch aus handgefärbter Schurwolle, ebenfalls genadelt und gespendet von Sabine S. Soooo weich und erfrischend bunt.

Sabine dachte aber auch an die Zwergpinguine in Australien, spann Wolle und strickte daraus diesen robusten, kernigen Pinguin-Pullover. Der geht am Mittwoch mit auf die weiter Reise.

Sabine, auch auf diesem Weg nochmals ganz herzlichen Dank für die schönen Sachen.

Ich hatte vor einiger Zeit versprochen, ein Häkelmuster für einen Sommer-Schulterloop zu suchen und probezuhäkeln. Das habe ich nun endlich in die Tat umgesetzt. Noch laaaange nicht fertig, aber dieses Muster ist zur Zeit in Arbeit:


Und so sieht das angehäkelte Stück aus. Aber Achtung: Falls jetzt schon jemand nach dem oberen Photo loslegen möchte: Die Häkelschrift ist in der 4.Reihe seitenverkehrt aufgezeichnet. So wie gezeigt, ist es nicht umsetzbar. Also bitte nicht verzweifeln. Ihr seid nicht "doof", sondern die Häkelschrift hat einen Fehler!

Gehäkelt habe ich hier nun mit einem 600m/100g - Lace und Nadel Nr. 3,5.

Und jetzt bin ich unterwegs: Das Tierschutz-Openair ruft.

Bis die Tage Ihr Lieben und habt noch einen schönen Sonntag.

Eure Tine

Mittwoch, 11. Juni 2014

Tücher und Mützen

Zur Zeit stricken wir unter Anderem Tücher, die zugunsten des Gnadenhofs verkauft werden. Dafür verarbeiten wir gerne hochwertige Spendenwollen. Die Muster: klassische Trendteile, wie dieses von Astrid gefertigte Rippentuch "geschickt gestrickt" (hier mit Perlenzierde) und sehr gerne auch Modelle von Sue Berg, die von der Schweiz aus unser Engagement für den Gnadenhof unterstützt,  indem sie mir genehmigt hat, die Tücher nach ihren Vorlagen für diesen guten Zweck zu verkaufen. Danke Sue. Das ist echt klasse.
So habe ich aktuell das Tuch "pour Edith" von Sue gestrickt. 100g Verlaufswolle (420m) haben bei meiner Strickart mit Nadel 3,5 genau gereicht.  Genau bedeutet, dass 2m übrig blieben.
Fazit: Gut zu stricken, prima Anleitung, übersichtliche Strickschrift. Der Korpus ist komplett mit verkreuzten Maschen gestrickt.  Könnte für FeststrickerInnen eine Hürde darstellen. Aber da kann frau ja ggbf auf kraus oder Perlmuster ausweichen. 
Der gezeigte Pullover ist ein Unikat, das in Schulz-Technik gefertigt ist. Eine Spende von Hannah zum Verkauf zugunsten des Gnadenhofs. Gegen eine Adoptionsgebühr von 45€ dürft Ihr ihn mitnehmen.
Und dann besuchte mich gestern Abend noch "dat Tina". Im Gepäck: Witzige Mützen und Armstulpen für Erwachsene und Kinder. Auch sie ( die Mützen, nicht die Tina) darf ich zugunsten des Gnadenhofs verkaufen. Hier im Lädchen und Sonntagnachmittag beim Tierschutz Open-air 2014 in der Brunsviga. Wenn das mal nicht cool ist!

Das Rippentuch ist heute, 15.06.2014, ausgezogen in die große weite Welt.



Mützen und Armstulpen von Tina.

Dienstag, 10. Juni 2014

Euer Termin: Sonntag, 15.06.2014, 14-18 Uhr, Brunsviga

 Wichtig, wichtig, wichtig!!!

Gerade habe ich erfahren, dass Sabine Gralla am kommenden Sonntag auf der Veranstaltung " Tierschutz Open-air 2014 " den Verein für misshandelte Tiere vorstellt. Sozusagen "direkt um die Ecke" ist dies natürlich eine super Chance für Euch, Sabine persönlich kennenzulernen. Ich freue mich riesig und werde zumindest zeitweise auch vor Ort sein.
Und natürlich sind die Traumstücke aus unserem Gnadenhof-Schrank auch mit von der Partie.

Also: Gleich eintragen

Sonntag, 15.06.2014, 14 - 18 Uhr

Tierschutz Open-air 2014

Brunsviga, Karlstraße

Ich schwinge jetzt gleich mal wieder die Nadel, damit noch das ein oder andere Teilchen dazukommt.

Eure Tine

Schon wieder Neues. ..

Katrin hat weitere drei Pinguin-Pullover gebracht und Astrid ein angenehm weiches Baumwolltuch für den Gnadenhof-Schrank. Da schaue ich doch gleich mal nach Perlchen oder Quasten....
Danke Ihr Lieben.

Aktuelles

Hier seht Ihr den aktuellen  Vorrat an Pinguin-Pullovern: 26 Stück.  Toll, oder etwa nicht?

Da fällt mir "Nase" ein, dass ich doch glatt vergessen habe, ganz lieb von Petra Haas von frühchenstricken.de zu grüßen. Sie hat sich sehr über unser Paket gefreut, konnte die Sachen gleich gut gebrauchen, da sie Kliniklieferungen packte. Ein ganz großes Dankeschön an die fleißigen Strick- und Häklerinnen.

Ich häkle jetzt einen luftigen Loop Probe, den frau wunderbar auch bei hohen Temperaturen tragen kann - ist doch angenehm, wenn man klimatisierte Räume betritt. Bild gibt es später. ...

Eure Tine

Montag, 9. Juni 2014

Was hat die Hitze mit Pinguinen zu tun?

Eigentlich gar nichts.....
Aber: trotz Hitze werden hier fleißig Pullover für die kleinen Kerle genadelt, da unser Paket Ende der Woche gepackt werden soll.
Aktuell sind es 25 Pullover.  In diesen Tagen kamen diese Teilchen dazu:

Von Gabi
von Sabine

von mir


Von Katrin habe ich doch auch wieder einen Pulli erhalten. Wo habe ich das Photo denn bloß versteckt? Ich glaube, ich muss da morgen nochmal in der Box schauen. Vor lauter charity-stricken vermasselt? Wäre kein Wunder. Es war turbulent :-)

In Sachen Gandenhof habe ich auch wieder eine tolle Nachricht zu verkünden:
Eine großzügigen Spenderin brachte mir etliches an Spielzeug, Leckerlis und Hundefutter für den Hof. Ganz ganz herzlichen Dank auch auf diesem Wege.

Ich wünsche Euch Allen einen guten Start in die Arbeitswoche, ein kühles Plätzchen zum Stricken und ein tolles Garn auf den Nadeln. Und wenn Ihr gerade nichts hitzetaugliches zuhause habt: Tolle Baumwollgarne und Ideen gibt's bei WollArt im Hopfengarten .

Eure Tine


Mittwoch, 4. Juni 2014

Frühchen, Pinguine, Gnadenhof und Kundenwerke

Schon die Überschrift lässt erahnen, dass Euch hier nun einige Bilder erwarten. 
Da habt Ihr vollkommen Recht. Denn: Hier tummeln sich lauter "fleißige Bienchen".

So hat Steffi schon wieder eine Frühchendecke gestrickt,


Michaela hat gehäkelt - ebenso eine Frühchendecke

Für die Sendung in knapp 2 Wochen nadelte Gabi einen weiteren Pinguin-Pullover, der im Laufe des heutigen charity-Stricktreffens fertiggestellt wurde

und für den Sonderverkauf zugunsten des Gnadenhofs in Klein Biewende durfte ich gestern dieses außergewöhnliche, farbenfrohe Tuch entgegennehmen. Heute Vormittag photographiert und ausgezeichnet, machte es sich bereits ca. 1/2 Stunde später schon auf die Weiterreise - Kundin glücklich und unser Gnadenhof-Sparhund gefüttert :-D 

Dieses Tuch - ein "Krokus" von Sue Berg, gestrickt aus handgefärbter Merinowolle, habe ich heute Vormittag fertiggestellt und photographiert. Auch dieses Tuch verließ uns bereits heute Abend wieder. Der 
Gnadenhof-Sparhund trommelte vor Freude ;-D


Ich sage allen Spenderinnen ganz herzlichen Dank für die Gaben und auch Sue Berg, die mir genehmigt hat, das Tuch für den guten Zweck zu fertigen und zu verkaufen.

Deutschland ist im Fußballfieber und so darf ich heute diese stylischen Topflappen zeigen, die Steffi entworfen und gehäkelt hat. Aus Tola mit festen Maschen gearbeitet, werden sie die nächsten Wochen ihr ständiger Küchenbegleiter sein.


Astrid liebt Wassertöne und so hat sie dieses schöne Dreieckstuch aus Katia Bombay gehäkelt. 300g stecken drin und Astrid hat einen neuen sommerlichen Begleiter ;-D


Und da wir ja im "Vintage-Fieber" sind, darf ich dieses betagte Meisterstück zeigen: Ein Spitzenplaid aus feiner Baumwolle, passend als Tagesdecke für ein Einzelbett. Sehr schöne Arbeit und vielleicht für Euch ein Anreiz für eine Handarbeit an wärmeren Tagen.

Dankeschön für's Zeigendürfen.
Ich wünsche Allen "frohes Nadeln" und werde jetzt mal den Turbo einschalten, damit morgen ein weiteres Paar Kindersocken in den Gnadenhof-Schrank wandern können.