One lifetime...

One lifetime...
One lifetime isn't long enough for all the things I'd like to do

Samstag, 14. Juli 2012

Skandinavien-Trip Teil 4

Endlich geht die Reise weiter! Wohin? Richtung Polarkreis, nach Rovaniemi. Dort wohnt auch der Weihnachtsmann: in Santa Claus Village. Das stand ja auf dem Plan, denn ich wollte sehen, ob ich schöne Dinge für's Lädchen entdecken würde. Leider NEIN. Aber immerhin wurde so meine Kreativität angeregt und ich arbeite an der eigenen nordischen Weihnacht. Aber das hat noch Zeit.
Hier nun also das Haus des Weihnachtsmanns

und einer seiner Helfer, der uns kurz vor der Ankunft schon begrüßte. Sozusagen ausbremste :-)





In einem der Gebäude entdeckte ich dieses Schild:

Der längste Schal der Welt für den Weihnachtsmann

Was denkt Ihr wohl, was passierte? Na klar:

Korb mit Wolle und Angestricktem

Stricken für den Weihnachtsmann


Ist doch wohl klar, dass ich am Weihnachtsmann-Schal mitstricken musste. Nicht schön, nicht kuschelig das Teil, gestrickt auf verbogenen Nadeln, aber wenn's dann der längste Schal wird..... Ich habe mitgeholfen :-)

Weiter ging es bei strömendem Regen zum Polarkreis und weiter nach Kemi am Bottnischen Meerbusen.
Kein Schnee, kein Eishotel, aber am nächsten Tag der ruhende Museums-Eisbrecher Sampo, der aktuell im Hafen von Kemi vor Anker lag. Er war bis Anfang der 1990er Jahre in der Ostsee im Dienst und wird heute noch für Touristenfahrten genutzt.Video 1Video "Rundfahrt mit Sampo Eisbrecher"

Ob wir es mal schaffen werden, damit auf der Ostsee zu fahren? Es soll ein beeindruckendes Erlebnis sein.

An dem Tag ging es noch weiter bis ins schwedische Umea°, mit knapp 80.000 Einwohnern der größten Stadt Norrlands. Hier wurde nun auch wieder einmal ein größeres Strickstück fertig:

Paradiesvogel nach Anleitung von Sue Berg

Mein Vogel ist aus der dibadu Simply Knit gestrickt, die Kante aus DROPS Muskat. Aktuell live im Lädchen zu betrachten und zu befühlen. hier auf ravelry ist die Anleitung kostenlos erhältlich. Ich habe einen kompletten Strang der Simply Knit verarbeitet und ca. 30g Muskat.

Nach einer Übernachtung ging die Reise am nächsten Tag weiter zum eigentlichen Urlaubsziel

Hier hieß es nun, sich von der Fahrt und den vielen Eindrücken zu erholen, Kraft und Inspiration zu tanken, aber auch ganz viel draußen zu wurschteln und die Luft zu genießen. Natürlich klapperten auch die Nadeln und so entstanden

Babysocken


Herrensocken
Herrensocken aus der WollArt "Cosima"

der kleine Bolero, der aktuell im Schaufenster präsentiert wird und dessen Anleitung Ihr unter der Rubrik "Meine Anleitungen" finden könnt.
Gestrickt ist er aus Bouretteseide der Pflanzenfärberei Kroll. Insgesamt 152 g für Gr. 36.

So eilten die Tage dahin, manche Stücke wurden begonnen und später beendet, und der Urlaub huschte vorbei. Auf der Heimfahrt dann strickte ich diesen Frangiflutti, zu dem ich kurz vor dem Urlaub durch meine Kundin St. inspiriert wurde. Ich habe mich an die Anleitung gehalten, habe lediglich das Teil durch Perlen an den 4-M-Abkettstellen etwas "gepimpt".


Das Teil ist wunderbar Stricktreff- und Fernsehtauglich, länglich in der Form, super sitzend und m.E. gerade die richtige Größe. Wunderbar auch, dass Frau so lange stricken kann, bis die Wolle verbraucht ist oder die Lust vergeht. Somit ist der Frangiflutti direkt in meine Obhut gewandert und ab und zu an meinem Hals zu betrachten.

Was noch so genadelt wurde, zeige ich Euch beim nächsten Post, denn auch da wird es wieder einige Infos und Links geben.

Ich wünsche nunmehr Allen einen schönen Abend und immer mal wieder zwischendurch ein paar Stunden ohne Regen....
Eure Tine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen